suchen
Schaan (Fürstentum Liechtenstein), 28. Mai 2015 -
Hilti eröffnet Innovationszentrum - Medienanlass
Schaan (FL), 28. Mai 2015 – Die heutige Eröffnung des Innovationszentrums markiert für Hilti einen wichtigen Schritt in die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Der Neubau bietet rund 400 Mitarbeitenden den nötigen Raum und die Infrastruktur, um Lösungen von morgen zu entwickeln und zu erproben. Damit stärkt Hilti seine Innovationskraft und die langfristige Ausrichtung auf Fortschritt und hochwertige Technologien.

Was 2006 mit einer Idee begann, kommt heute zum feierlichen Abschluss: Mit dem Innovationszentrum hat Hilti ein Arbeitsumfeld geschaffen, das den Entwicklungsprozess neuer Technologien und Produkte fördern soll. Hier sind auf rund 30'000 m2 jene Bereiche und Funktionen unter einem Dach vereint, die in Forschung und Entwicklung involviert sind. Durch das neuartige Raumkonzept werden die Prozesse schneller, effizienter und effektiver. Angesichts immer kürzerer Innovationszyklen in der Bauindustrie stellt dies eine Notwendigkeit für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens dar. Damit trägt auch das Innovationszentrum wesentlich zum Erfolg der Strategie bei, sich mit hochwertigen und fortschrittlichen Produkten und Services im internationalen Markt zu behaupten und von Wettbewerbern zu differenzieren.

Bei der Planung des Gebäudes standen Kommunikation, Integration, Transparenz und Flexibilität im Vordergrund, damit wir die Zusammenarbeit der Entwicklerteams verbessern können. «Um innovative Lösungen für den Kundenbedarf von morgen zu entwickeln, braucht es ein offenes und inspirierendes Umfeld. Und natürlich kreative und begeisterungsfähige Mitarbeitende, die aus Ideen marktfähige Produkte machen. Das Team von Spezialisten hatten wir seit jeher - die optimale Infrastruktur haben wir nun mit dem Bau des Innovationszentrums geschaffen», erklärt Stefan Nöken, Hilti Konzernleitungsmitglied, der für das Innovationszentrum verantwortlich ist.
Nach einer Bauphase von dreieinhalb Jahren konnten die ersten Mitarbeitenden im vergangenen Dezember in das Innovationszentrum einziehen. Insgesamt sind rund 400 Arbeitsplätze im Innovationszentrum untergebracht. Diese umfassen die Bereiche Konstruktion, Prototypenbau, Produkttest, Einkauf, Marketing und Projektmanagement.

Das mit CHF 120 Mio. grösste Investitionsprojekt in der Geschichte des Unternehmens, ist auch ein deutliches Bekenntnis zum Standort. «Hilti hat hier in Liechtenstein seine Wurzeln und feiert im nächsten Jahr 75-jähriges Bestehen. Schaan ist eines unserer technologischen Herzstücke - und das soll auch in Zukunft so bleiben. Wir haben hier über Jahrzehnte ein enormes Wissen aufgebaut, um den Hauptsitz als Kompetenzzentrum für hochinnovative Produkte langfristig zu stärken», erläutert Stefan Nöken.

Search Tags