suchen
Erholung vom Alltag
Das Bad sollte nach einem wohlgeordneten Ritual ablaufen. Je nach Bedarf wählen Sie die richtigen Kräuter.

Ein bewährtes Mittel gegen müde und strapazierte Beine ist das Kastanienbad.

Ein Lavendelölbad regt die Durchblutung der Haut an und wirkt somit gegen kalte Füsse. Es beruhigt nach einem anstrengenden Tag und fördert die Einschlafbereitschaft.

Ein Melissenölbad beruhigt und löst Krämpfe. Die Haut wird besser durchblutet und Menstruationsbeschwerden werden gelindert.

Ein Rosmarinbad hilft bei niedrigem Blutdruck und gibt der Haut ein rosiges Aussehen. Der Kreislauf wird aktiviert.

Ein Thymianbad oder Quedelkrautbad entkrampft die Bronchien und fördert den Auswurf. Es hilft sehr gut bei Erkrankungen der Luftwege.

Abreibung: Tauchen Sie ein Frottiertuch in kaltes Wasser und ringen Sie es leicht aus. Reiben Sie nun damit Ihren Körper ab. Beginnen Sie mit langen Strichen an den Beinen. Erneuern Sie die Kälte des Tuches immer wieder durch das Eintauchen ins kalte Wasser. Reiben Sie Arme, Brust und Bauch ab. Mit mehr oder weniger starkem Druck können Sie zusätzlich einen mechanischen Reiz ausüben. Bei einer Nachruhe von ca. 30 Minuten unter der Bettdecke verspüren Sie eine wohltuende Wärme am ganzen Körper.
Anschwemmung: Um die Gesichtshaut abzuhärten empfiehlt sich eine Gesichtsdusche. Klatschen Sie sich mehrmals aus Ihren hohlgehaltenen Händen kaltes Wasser in Ihr Gesicht, bis Sie ein Kältegefühl verspüren. Trocknen Sie Ihr Gesicht danach sorgfältig ab. Schnell werden Sie ein Wärmegefühl empfinden. Druck und Schmerzen im Kopf können mit diesem einfachen Mittel auch gelindert werden. Danach empfiehlt sich ein Tonic und eine nährende Gesichtscreme aufzutragen.
Was bedeutet für uns Menschen Gesundheit? Wir fühlen uns gesund, wenn wir keine Störungen unseres Wohlbefindens wahrnehmen. Die Gesundheit des Menschen wird so vielfältig beeinträchtigt, wie die Störungen vielseitig sein können. Darum vergessen Sie auch im strengen Alltag nie, sich ein wenig Zeit zu nehmen, entspannen, Energiereserven aufzumöbeln oder einfach Körper und Geist etwas Gutes zu tun.
Do you feel well?