suchen
Der bayrische Liedermacher
Hans Söllner in Buchs
Mit Hans Söllner gastiert am Dienstag, 8. April, in der Buchser «Bronx» ein Liedermacher, der in seinem Heimatland regelmässig Aufsehen erregt.

Der 48-jährige gilt als unangepasst und provozierend, seine Texte, in bestem bayrisch vorgetragen, regen zum Nachdenken an.Er besingt die grossen Themen Geburt, Liebe und Sterben, wettert unverblümt gegen Umweltschänder, Halsabschneider und Gewaltverbrecher. Söllner begegnet der Allmacht des Staates und seiner Exekutive nicht mit Ohnmacht. Klagen wegen Ehrbeleidigung des Innenministers, der Polizei und einer Richterin wurden gegen Söllner schon eingereicht. Doch beeindrucken lässt sich der Deutsche davon nicht.
Der spirituelle Gläubige weiss seinen Traum von der besseren Welt zwar unrealisierbar, greift ihn aber doch immer wieder auf.

«Jeder Mensch muss den Weg gehen, den sein Rhythmus bestimmt», sagt Hans Söllner. Und auf seiner inoffiziellen Hompage heisst es: «Der Söllner Hans ist einer, der seinen Weg geht - auch wenn es ihm viele nicht leicht machen. Seit Jahren wird er denunziert, bespitzelt und vor Gerichte gezerrt und das nur, weil er die Leute zum Nachdenken bringt.» Seine unbequeme Art, Musik zu machen, lässt niemanden unbeeindruckt. Söllner ist kein Feingeist. Ihm ist nichts Niederiges fremd. Er will aufrütteln, die Augen öffnen.

Söllner, so schrieb die «Süddeutsche Zeitung» einst, hat den Reggae im Blut. Die Bass-Riffs wummern synkopisch zum harten Off-Beat, in den langen Chorussen wird Spannung aufgebaut, die sich erst bei den sparsamen Keybgoard-Einsprengseln im Refrain löst. Toasting, dieser Reggae-typische Sprechgesang, kommt Söllners Art entgegen, weil hier Feeling und Timing wichtiger sind als das exakte Treffen der Noten. Söllners Reggae funkt nicht nur dank der excellenten Band, Söllners Reggae steht auch in guter Tradition: Der Mann hat, wie alle Rastas, eine Botschaft.

Elf CD's hat Hans Söllner in seiner mittlerweile über 20-jährigen Karriere herausgegeben, sein jüngstes Werk heist «Babylon», eine Doppel-CD. In über 30 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird Söllner bis im Sommer siene neuen Lieder präsentieren. Das Konzert in Buchs wird organisiert von «Crazy Poker».

Vorverkauf bei Ticketcorner unter der Nummer 41 (0)848 800 800
(max. CHF 0,08/min.)
übers Internet:

www. ticketcorner.com
oder Musikladen Feldkirch unter Tel. 43 (0)5572 22 1 88
und

www.musikladen.com