suchen
Liechtenstein
und die «Tour de Suisse 2004»

Bereits zum neunten Mal
weilte die Tour de Suisse
im Fürstentum Liechtenstein -
zum ersten Mal endete
die Etappe in Malbun.

Die Tour de Suisse, eine der beliebtesten und grössten Sportanlässe der Schweiz. Hier messen sich die besten Radrennfahrer der Welt.

Die Bergankunft der Tour de Suisse in Malbun löste im Fürstentum Liechtenstein grosse Begeisterung aus.

Ein Kompliment gilt dem Organisationskomitee unter der Leitung von OK-Chef Etappenankunft Peter Rutz; was er und sein Team auf die Beine gestellt haben gebührt einen kräftigen Applaus.

Erbprinz Alois überreichte dem Sieger der Etappe, dem Österreicher Georg Totschnig in Malbun den Ehrenpreis. Der Erbprinz freute sich über den sportlichen Ausgang des Rennens. Ein Deutscher kommt als Leader zu uns ins Land, ein Österreicher gewinnt die Etappe und ein Schweizer wird neuer Leader. Regierungschef Otmar Hasler war von der Atmosphäre beeindruckt.

1947 kam die Tour de Suisse dank der Initiative von
Baron Eduard von Falz-Fein das erste Mal nach Liechtenstein. Der heute 92-Jährige Baron freute sich dabei zu sein, an einem Anlass, der bestimmt in die Geschichte des Landes eingeht.

text: silvia abderhalden
fotos: © günter pichler & albert mennel

www.lrv.li