suchen

Neueröffnung
Landhaus am Giessen

Seit Jahresbeginn wurde im Landhaus vieles verändert. Dank der Unterstützung durch die Gemeinde Vaduz und viel eigenem Engagement konnte das Ziel schliesslich erreicht werden - ein Hotel zu präsentieren, in dem sich die Gäste wohl fühlen.

Hanni Sele, welche über langjährige Erfahrung in der Gastronomie-Branche verfügt, ist seit Dezember letzten Jahres Pächterin des Landhaus am Giessen und kümmert sich mit viel Freude und Engagement um das Wohl ihrer Gäste.

Das Landhaus am Giessen verfügt über 21 im Landhausstil gehaltene Doppel- zimmer, mit total 42 Betten. Sämtliche Zimmer verfügen über einen Balkon, Bad/Dusche, WC, TV, Telefon, Internet-Anschluss (Wireless-LAN) und einen herrlichen Ausblick auf die Berge.

Bei Standard PLUS-Zimmern steht den Gästen sogar noch ein direkt angeschlossenes Wohn- bzw. Arbeitszimmer zur Verfügung. Das einladende, reichhaltige Frühstücksbuffet lässt im charmanten Frühstückszimmer keine Wünsche offen.

Das Prunkstück des Hauses ist sicherlich das zehn Meter lange, hoteleigene Schwimmbad, das Aromaöl-Sprudelbad und die Sauna.

Seit August 2005 bietet Isabella Sele im Landhaus ein einzigartiges und umfangreiches Angebot an verschiedenen Massagen, Lymphdrainage, Packungen und Bädern an. Insbesondere die Original LaStone®-Massage (mit warmen und kalten Steinen) findet man sonst nur in speziellen Wellness-Hotels oder Kurzentren wie Bad Ragaz.

Eine weitere «Neuerung» des frisch gekürten Drei-Sterne-Hauses wird das Nachmittagscafe, welches in den kommenden Wochen eröffnet wird und ein Treffpunkt auch vermehrt für Einheimische werden soll.

Landhaus am Giessen
Zollstrasse 16
FL-9490 Vaduz
Tel. +423 235 00 35
Fax +423 235 00 36
info@giessen.li

www.giesen.li




text + fotos: © exclusiv


Neue Herbstmesse wird ein Hit
Sonderschau mit Schnee und Eis,br> Lamas und Rettungshunde

Am Mittwoch, 7. September wird die 57. Herbstmesse in Dornbirn eröffnet.
Mit ihrer neuen Dauer von fünf Tagen wird das Angebot so vielseitig und kompakt wie noch nie: Neue Aussteller-Schwerpunkte, neue Modeschauen, neu gestaltetes Freigelände und erstmals Schnee auf der Messe.

Bei der Sonderschau im Messe-Stadion bieten die führenden Wintersport-Verbände von Skifahren über Snowboarden bis hin zum Rodeln, Eislaufen oder Eishockey alle Aktivitäten der kalten Jahreszeit.

Gemeinsam mit den aktiven Sportlern können Messebesucher die neuesten Geräte testen, am Indoor-Schneehang Schwünge ziehen oder die Kinder erstmals auf Kufen laufen lassen. Im «Winter-Wunderland Vorarlberg», so der passende Name der Sonderschau, wird zudem eine atemberaubende Gestaltung für ein einmaliges winterliches Erlebnis sorgen.

Auch das neue «Messe-Kulinarium» mit Schaukochen oder die Kinder-Klinik der CliniClowns, die unter dem Motto «Genial Sozial» Gast auf der Herbstmesse sind, werden die Herzen von Kindern und Eltern höher schlagen lassen.

Nach mehr als einem Jahr Vorbereitung präsentieren sich Firmen, Vereine und die Institutionen der Gemeinde Höchst auf der Herbstmesse. Für Bürgermeister Werner Schneider eine ideale Gelegenheit, um auf die Vielseitigkeit und Naturbelassenheit der Rheindelta-Gemeinde hinzuweisen. Der Titel der perfekt organisierten Messe-Schau in der Halle 7 und erstmals auch im Freigelände lautet «Bei uns in Höchst».

Zu Messeschluss wird sogar ein Citroën vom Höchster Autohaus Blum verlost.

Insgesamt sind rund 600 Aussteller in Dornbirn zu Gast.

Gemeinsam mit dem Vorarlberger Familienverband und der Stadt Dornbirn wird während der fünf Messetage wieder eine Kinderbetreuung angeboten. Für Kinder bis 14 Jahre gibts zudem ein Gratis-Eis von Schöller.

Öffnungszeiten der 57. Herbstmesse:
7. bis 11. September von 9 bis 18 Uhr
im Wirtschaftszelt Live-Musik bis 1 Uhr früh.

www.dornbirnermesse.at