suchen
Gutes Sehen bedeutet, Sicherheit, Lebensqualität und damit Lebensfreude


Gutes Sehen bedeutet
Sicherheit, Lebensqualität und damit Lebensfreude

Sehen und gesehen werden. Gutes Aussehen, schöne Kleider, elegante Autos, eindrückliche
Bauten, blühende Wiesen, wunderbare Landschaften, einzigartige Bilder, dies alles trägt zu
unserer Lebensqualität bei! Was ist, wenn wir es nicht mehr gut sehen?

Sind Sie manchmal unsicher? Ist das Kleingedruckte nicht mehr scharf? Oder haben Sie den Spaziergänger in der Dämmerung fast zu spät gesehen? Können Sie sehen soweit das Auge reicht?
Die kleinste Distanz, in welcher ein Gegenstand noch deutlich gesehen werden kann, liegt z. B. bei einem Kind von 10 Jahren bei 8 cm. Während des Lebens wird diese Distanz grösser. Ab dem 40. Lebensjahr wird es beim Lesen für die meisten Menschen immer schwieriger, die Buchstaben auf normale Lesedistanz deutlich zu sehen. Unabhängig davon, ob für die Ferne bereits eine Brille oder Kontaktlinsen benötigt werden, wird bei der Alterssichtigkeit (Presbyopie) die mangelnde Einstellfähigkeit der Augenlinse mit einer speziellen Brille oder Kontaktlinsen unterstützt. Eine häufig gestellte Frage an den Optiker: Werden die Augen schneller schlechter, wenn eine Lesebrille getragen wird? Nein. Das rechtzeitige tragen einer Lesebrille, unterstützt lediglich die Naheinstellung Ihrer Augen.
Bildschirmarbeitsplätze stellen hohe Anforderungen an unser Sinnesorgan. Die Betrachtung der vielen kleinen Details im ewig gleichen Abstand zum Bildschirm sind anstrengend. Unscharfes Sehen, Doppelbilder, rote Augen oder Kopfschmerzen können die Folge sein. Gönnen Sie sich und Ihren Augen Erholung und perfekte Sicht mit einer Computerbrille nach Mass. Die Ansprüche an das Sehen sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Etwas haben aber alle gemeinsam, wir möchten die Dinge sehen und zwar gut sehen. Auch Kinderaugen müssen regelmässig kontrolliert werden. Augen sind Portale fürs Lernen. Sichern Sie Ihrem Kind optimale Chancen mit einer hochwertigen Brille nach Mass. Eine gute Sehleistung steigert nicht nur die Lern- und Leistungsfähigkeit, sondern erhöht auch die Sicherheit Ihres Kindes im Alltag, Verkehr und beim Sport.                       
Der Aufbau des menschlichen Auges ist mit einer Fotokamera vergleichbar. Die Hornhaut bildet den vordersten Abschluss des Auges und ist mit der ersten Linse eines Objektivs vergleichbar. Die Pupille übernimmt die gleiche Funktion wie die Blende bei der Kamera. Die Augenlinse entspricht der gläsernen Linse, die in einem Objektiv eingebaut ist und der Abschluss des Auges bildet die Netzhaut. Diese ist schliesslich mit dem Film in der Kamera vergleichbar. Durch dieses Zusammenspiel der Hornhaut, Pupille und Linse ergibt sich auf der Netzhaut ein scharfes Bild. Beim Menschen ohne eine Fehlsichtigkeit liegt der Brennpunkt genau auf der Netzhaut und sie nimmt Vorder- und Hintergrund scharf wahr. Liegt der Brennpunkt vor oder hinter der Netzhaut wird das Bild nicht scharf auf der Netzhaut abgebildet und wir reden von einer Fehlsichtigkeit.

text: © exclusiv
fotos: © asch