suchen
Editorial


Liebe Leserinnen Liebe Leser

Der Ausdruck Kunst oder die Bedeutung für den Begriff Kunst hat sich im Laufe der Geschichte und in den verschiedenen Kulturen stets verändert. Kunst ist ein Kulturprodukt, ein Erzeugnis von Menschen, das Ergebnis einer kreativen Entwicklung an dessen Ende ein «Kunstwerk» steht. Der Kunstbegriff ändert sich mit der Geschichte. Er wird von Künstlern, Kunsttheoretikern, Historikern, Philosophen, Soziologen und der Öffentlichkeit intensiv diskutiert. Die meisten Menschen verstehen aber unter dem Begriff Kunst die Ausdrucksform der «Schönen Künste». Bildende Kunst mit den klassischen Kategorien: Malerei, Bildhauerei, Architektur. Darstellende Kunst mit den Hauptsparten Theater, Tanz und Filmkunst. Musik mit den Gruppen Vokalmusik und Instrumentalmusik. Dichtung mit den Hauptgattungen Epik, Drama und Lyrik. Ein sogenanntes Gesamtkunstwerk vereint die Ausdrucksformen mehrerer Künste. Ein Beispiel dafür ist «Heidi». Angefangen bei der Geschichte von Johanna Spyri, über Filme, Theater bis hin zum Musical am Walensee. Musik, Tanz und Sinneswahrnehmungen in den Künsten etwa «Klangfarbe» in der Musik oder «Farbklang» in der Malerei,
Naturklänge wie in der Klangwelt.
Es freut mich, Ihnen mit dieser Ausgabe etwas Kunst zu schenken.
Ihr Albert Mennel, Verleger