suchen
Regierungsrat Hugo Quaderer


Regierungsrat
Hugo Quaderer

Ressorts:

Bildungswesen
Regierungsrat Hugo Quaderer, geboren 1965, ist ein Mitglied der Kollegialregierung, wie sie seit dem 21. April 2005 in Liechtenstein besteht. Ihm unterstehen die Ressorts Bildungswesen, Soziales sowie Umwelt, Raum, Land- und Waldwirtschaft. Die Bildung der Bevölkerung ist unser einziger Rohstoff - eine oft gehörte Aussage in Liechtenstein. Diese Aussage heisst für den zuständigen Minister und sein Team, das Bildungssystem in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Amtsstellen auf einem zeitgemässen, den gesellschaftlichen Realitäten entsprechenden Stand zu halten und wenn nötig entsprechend zu verändern.
Zu den vorrangigen Zielen des Ressorts Bildungswesen gehören die Förderung verschiedener Lernfächer, die Anpassung von Ausbildungsmodulen und die Zusammenarbeit mit den Bildungseinrichtungen sowie die Ausrichtung des Stipendiengesetzes.


Soziales
Verantwortung leben: dies ist eine Forderung, die an jeden einzelnen gestellt wird, die aber auch für die Regierungsarbeit gilt. Die Regierung setzt sich bei der Weiterentwicklung des liechtensteinischen Sozialwesens für eine bedürfnisgerechte und zielgerichtete Ausgestaltung ein. Besondere Anerkennung findet die Arbeit der Freiwilligen in der Sozialpolitik.

Das liechtensteinische System der sozialen Sicherheit (Sozialversicherung) umfasst zwei Arten von Leistungen. Einerseits die Leistungen durch Versicherungsbeiträge, anderseits Leistungen, die vom Staat aus allgemeinen Steuermitteln finanziert werden wie beispielsweise Ergänzungsleistungen zur AHV/IV, Hilflosenentschädigungen und dergleichen. Dem Ressort Soziales ist das Amt für Soziale Dienste unterstellt. Das Amt stellt die psychosoziale Versorgung der Bevölkerung des Landes sicher.

Umwelt, Raum,
Land- und Waldwirtschaft
Unsere Mitwelt für kommende Generationen zu erhalten und trotzdem mit ihr zu arbeiten, ein Auskommen im Wald und in der Landwirtschaft zu finden, ist die grosse Herausforderung im Bereich Umwelt, Raum, Land- und Waldwirtschaft.

Der Kern des staatlichen Handelns in diesen Bereichen besteht darin, die unterschiedlichen Interessen aufeinander abzustimmen und in einer Symbiose von Nutzung und Schutz die natürliche Vielfalt von Pflanzen, Tieren, Lebensräumen und Genen zu erhalten. Begleitet werden diese Anstrengungen von einer grossen Informations- und    Öffentlichkeitsarbeit. Aufgrund des  grenzüberschreitenden Charakters vieler Themen und Projekte ist Liechtenstein auf vielfältige Art und Weise in die    überregionale und internationale Zusammenarbeit eingebunden.