suchen
Das «Weisse Rössl» ab Januar in Vaduz Vorverkauf der Operettenbühne Vaduz gestartet


Das «Weisse Rössl» ab Januar in Vaduz
Vorverkauf der Operettenbühne Vaduz gestartet

Die Operettenbühne Vaduz präsentiert
ab dem 20. Januar 2007 im Vaduzer-Saal das Singspiel «Im Weissen Rössl».
Karten sind ab sofort in
Thönys Schuhgeschäft, Vaduz,
im Vorverkauf erhältlich.

Die beliebte Operette des tschechischen Komponisten Ralph Benatzky lässt eine humorvolle Aufführung mit viel Situationskomik und Augenzwinkern erwarten. Das Bühnenwerk verbindet alpenländische Farbtöne mit wienerischer Sentimentalität und bissigen Witzen.

Nach dem grossen Erfolg der letzten Operette «Der fidele Bauer» zeigt die Operettenbühne Vaduz vom 20. Januar bis 17. März 2007 mit dem «Weissen Rössl» ein Verwirrspiel an Liebesbeziehungen, gespickt mit tragikkomischen Alltagssituationen.
Rund 130 Akteure führen das Singspiel des 1957 verstorbenen Komponisten insgesamt 13 Mal im Vaduzer-Saal auf. Regie führt Jean Claude Bordet, die  musikalische Leitung liegt bei Stéphane Fromageot.
Vorverkauf
Karten zum Singspiel «Im Weissen Rössl» können ab sofort in Thönys Schuhgeschäft, im Städtle 17, Vaduz bezogen werden. Eintrittskarten können schriftlich oder im Internet www.operette.li bestellt werden.
Liebeswirren am Wolfgangsee
Stimmungsvolle Musik ergänzt die witzige Geschichte und lässt das Singspiel «Im Weissen Rössl» zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Das Publikum darf sich auf eine gewohnt professionelle  und mit Leidenschaft dargebotene Aufführung freuen. Das Bühnenwerk «Im Weissen Rössl» wurde 1930 in Berlin uraufgeführt und feiert seit jeher grosse Erfolge. In dem Theaterstück in drei Akten geht es um verwirrende Liebeleien im bezaubernden St. Wolfgang am Wolfgangsee. Gäste von überall kommen ins Gasthaus «Weisses Rössl» um ihre Liebe zu finden, so reist auch der nörgelnde Fabrikant Giesecke mit seiner Tochter Ottilie aus Berlin an. Doch ausgerechnet der Rechtsanwalt Dr. Siedler von Gieseckes verhasstem Konkurrenten macht seiner Tochter den Hof. Dr. Siedler wiederum wird von der Rössl-Wirtin Josepha bewundert, welche auf einen Heiratsantrag seinerseits wartet. Auch Josepha hat einen heimlichen Verehrer, nämlich ihren Oberkellner Leopold. Die Verwirrung ist nun komplett, zum Glück aber kommt der Kaiser...  So nimmt die witzig inszenierte Geschichte mit ihren Liebeleien ihren Lauf, bis schliesslich  alle Paare ihr Glück finden.
Hauptsponsor: LGT Bank, Liechtenstein   
                
Kontakt:
WORDS & EVENTS
Markus Meier PR Anstalt
Tel. +423 232 94 48, Fax +423 232 94 49
textwerkstatt@words.li