suchen
Zum ehrenvollen Gedenken an S. D. Fürst Franz Josef II.


Zum ehrenvollen Gedenken
an S. D. Fürst Franz Josef II.

Die Bronzebüste des 1989 verstorbenen Landesfürsten Franz Josef II. von und zu Liechtenstein wurde in einer festlichen Zeremonie im Beisein der Fürstlichen
Familie enthüllt.

Fürst Hans-Adam II., Fürstin Marie und Erbprinz Alois sowie Altbürgermeister Karlheinz Ospelt und ehemalige Mitglieder des Gemeinderates wohnten der feierlichen Enthüllung bei.  

Zum ehrenvollen Gedenken an S. D. Fürst Franz Josef II. von und zu Liechtenstein und aus Anlass seines 100. Geburtstages hat der Gemeinderat auf Antrag von Alt-Bürgermeister Karlheinz Ospelt am 5. Dezember 2006 beschlossen, eine Bronzebüste des verstorbenen Landesfürsten anfertigen zu lassen. Mit der ehrenvollen Aufgabe zur Schaffung dieses Denkmals wurde der international anerkannte niederländische und in Monaco lebende Künstler und Bildhauer Kees Verkade betraut, der Schwiegersohn des in Vaduz lebenden Baron Edouard von Falz-Fein.

Ewald Ospelt würdigte in seiner Ansprache S. D. Fürst Franz Josef II. für seine Verbundenheit mit Vaduz, Land und Leuten, sowie für seine kluge, mutige und weitsichtige Politik. «Die Bronzebüste soll uns immer daran erinnern, was unser Land und insbesondere die Gemeinde Vaduz seinem Landesvater Fürst Franz Josef II. von und zu Liechtenstein zu verdanken hat. Gleichzeitig soll sie auch eine sichtbare Manifestation der Treue zum Fürstenhaus und der Verehrung eines unserer höchsten Bürger darstellen», mit diesen Worten schloss Ewald Ospelt seine Festansprache, bedankte sich bei der Fürstenfamilie und den anwesenden Gästen für ihre Aufmerksamkeit und enthüllte im Beisein seines Erschaffers Kees Verkade die Bronzebüste, welche von einem  schwarzen Tuch bedeckt war. Die Büste hat ihren Platz links vor dem Vaduzer Rathaus mit direktem Blick aufs Schloss.

fotos + text: © exclusiv
VADUZ