suchen
33. Frühjahrsmesse in Dornbirn
Ein Rubens-Gemälde kehrt zurück



Messe – Kulturelles

33. Frühjahrsmesse in Dornbirn

Energiesparen, Gartenträume und Bahnfahren als Messe-Schwerpunkte
Im Dornbirner Messebüro werden die Fäden für die Frühjahrsmesse 2008 gezogen

Im Dornbirner Messebüro werden die letzten Vorbereitungen für die 33. Frühjahrsmesse getroffen. Vom 3. bis 6. April 2008 sind rund 600 Aussteller sowie 70’000 Besucher aus vier Ländern in der Messestadt Dornbirn zu Gast.

Die Vorarlberger Frühjahrsmesse ist die erfolgreichste Wirtschafts-Plattform und der gesellschaftliche Höhepunkt im Vierländereck Schweiz, Liechtenstein, Deutschland und Österreich. Vom Messeteam rund um Direktor Roland Falger werden interessante, neue Schwerpunkte präsentiert: Zum einen wird Anfang April 2008 in einer riesigen Messehalle der Frühling in Form von Schaugärten und Kräuterinseln eingeläutet.
Partner sind unter anderem die Innung der Gärtner und Floristen mit Geschäftsführer Thomas Peter oder die Vorarlberger Drogisten mit Innungsmeister    Dieter Lang. Im Mittelpunkt der Sonderschau steht die Energie-Zukunft und der Klimaschutz: So werden der ressourcenschonende Einsatz der Energieträger  aufgezeigt und erneuerbare Energien ins richtige Licht gerückt. Die Messebesucher sind an vielen Stationen eingeladen, Energie zu begreifen. Einen weiteren, beeindruckenden Schwerpunkt wird es in Kooperation mit den Österreichischen Bundesbahnen geben. Der Chef des ÖBB-Personenverkehrs Stefan Wehinger sowie Regionalleiter Gerhard Mayer  werden nämlich mit ihrem engagierten Team Lok und Wagons auf das Messegelände bringen. Zudem werden auf einem Erlebnis-Parcours die Österreichischen Bundesbahnen als umweltfreundlicher und innovativer Anbieter im öffentlichen Verkehr dargestellt.
Neben diesen zukunftsweisenden Schwerpunkten gilt es bei der 33. Frühjahrsmesse auch einige Jubiläen zu feiern: 25 Jahre Gastland Burgenland mit Aktionsprogramm und vielen Genüssen steht ebenso auf dem Programm wie zehn Jahre Jugend-Festival. Und die Ländle-Halle wird nach dem grossen Erfolg der Sonderschau «Holz & Käse» in eine komplett neu gestaltete Naturlandschaft einladen.
Für Aussteller und Besucher bedeutet die Frühjahrsveranstaltung auf dem Dornbirner Messegelände ein Feuerwerk an Impulsen, Neuheiten und guten Kontakten. Die 33. Frühjahrsmesse findet von Donnerstag 3. bis Sonntag 6. April 2008 statt. Weitere Informationen sind unter www.messedornbirn.at oder Telefon +43 (5572) 305-0 erhältlich.

Ein Rubens-
Gemälde kehrt zurück

Sonderausstellung Samson und Delilah
29. Februar - 25. Mai 2008
www.liechtensteinmuseum.at

Kurz nach seiner Rückkehr aus Italien malte Peter Paul Rubens für seinen Gönner, Bürgermeister Nicolaas Rockox, das Gemälde Samson und Delilah.

Dieses Meisterwerk, das Prunkstück seiner Sammlung, wurde für den Kamin im grossen Saal seiner Patrizierwohnung angefertigt und bildete damit den Blickfang am prominentesten Platz des Raumes. Ab 1700 bis zu seinem Verkauf im Jahr 1880 war das Bild Teil der Rubens-Sammlung der Fürsten von Liechtenstein. Das Gemälde ist im Fest in Nicolaas Rockox’ Haus (ca. 1630/35) von Frans II. Francken wiedergegeben, das heute zur Sammlung der Alten Pinakothek in München gehört. Die Ausstellung Samson und Delilah. Ein Rubens-Gemälde kehrt zurück, die anlässlich seines 30-jährigen Bestehens zunächst im Antwerpener Rockoxhuis zu sehen war und nun im Liechtenstein Museum gezeigt wird, nimmt diese beiden Bilder zum Anlass, auch andere wichtige Kunstwerke aus der Sammlung von Rockox wieder zu vereinen und auf diese Weise die Anteilnahme von Rockox am Antwerpener Kunstgeschehen im frühen 17. Jahrhundert darzustellen. Die Gemeinschaftsausstellung ist ein Projekt des Rockoxhuis in Antwerpen und des Liechtenstein Museum in Wien im Rahmen der Private Art Collections.

 (www.privateartcollections.at).

text: Walter-Bruno Wohlwend