suchen
«Lieb Vaterland magst ruhig sein»


«Lieb Vaterland magst ruhig sein»

Der Aufstieg des FC Vaduz in die höchste Schweizer Liga hat jenseits des Rheins nicht nur Freude ausgelöst.

Mit dem Ende der Meisterschaftssaison 2007/08 hat der FC Vaduz aus eigener Kraft den Sprung in die Super League, also in die höchste Schweizer Fussball-Liga geschafft.

Aus sportlicher Sicht ein grosser Erfolg, zu dem «exclusiv» dem FC Vaduz herzlich gratuliert und Glück für die kommende Saison wünscht. Immerhin dauerte es 75 Jahre - so lange spielen die Liechtensteiner Mannschaften bereits in den Ligen des Schweizer Verbandes
mit - bis sich nun der ganz grosse Erfolg einstellte. Freilich nicht zur Freude aller. Wie man vernimmt, musste sich der FC Vaduz mit einer namhaften Summe (man spricht von 250'000.- Franken) in der Schweizer Super League «einkaufen». Ausserdem ist er von den üblichen Geldern aus TV-Übertragungen ebenso ausgeschlossen wie für Beiträge für die Nachwuchsförderung. Und sollte in den nächsten Jahren ein weiteres Fussballwunder geschehen - z. B. dass der FC Vaduz die Super League-Meisterschaft der Schweiz
gewinnt - müsste er den Meisterschaftstitel (weil ausländischer Verein) an den zweitplatzierten (Schweizer) Club abtreten. 1840 wurde der berühmte Hymnus «Die Wacht am Rhein» gedichtet, dessen Refrain dem vorgeschilderten Geschehen alle Ehre machen würde. Er heisst u. a.: «Lieb Vaterland magst ruhig sein, fest steht und treu die Wacht, die Wacht am Rhein». Der Rhein wird die schweizerische Fussballwelt also auch in Zukunft vor zu erfolgreichen Liechtensteiner Mannschaften schützen. Unsere Schweizer Leser und Fussballfans dürfen sich trotzdem freuen, dass sie in der kommenden Saison in unmittelbarer Nachbarschaft alle bekannten Schweizer Super League-Teams live verfolgen können und dabei zweifellos herzlich willkommen sind.

Text: Walter-Bruno Wohlwend
Fotos: © FC Vaduz, Scott Schmith

Impressum

Nichts aus dieser Ausgabe darf ohne schriftliche
Genehmigung des Herausgebers nachgedruckt
oder in irgendeiner Weise vervielfältigt werden. © 2008
Redaktion und Verlag
Albert Mennel, Aubündt 28, FL-9490 Vaduz
Telefon +423 232 80 80, Fax +423 232 80 81
info@exclusiv.li, www.exclusiv.li, ISDN +423 232 81 81
Verkauf/Medienberatung
Jürg Bötschi, Albert Mennel
Text/Bilder
Texte: © Silvia Abderhalden
Texte: © Walter-Bruno Wohlwend
Fotos: © Albert Mennel / Silvia Abderhalden
Fotos: © Bregenzer Festspiele / Dietmar Mathis
Fotos: © Sony Pictures Releasing GmbH
Fotos: © FC Vaduz, Scott Schmith
Fotos: © Solar Impulse/EPFL Claudio Leonardi
Fotos: © Solar Impulse/Stéphane Gros
Druckvorstufe
RADIO AND TELEVISION PRODUCTIONS,
PF 406, FL-9495 Triesen
Druck
Zollikofer AG, St. Gallen
Verteiler
Prisma Medienservice AG, St. Gallen
An 30’000 Haushalte, ca. 100’000 Leser/innen in den Bezirken Werdenberg, Obertoggenburg, Sarganserland,
Fürstentum Liechtenstein und Bad Ragaz
Zusätzlich im Vorarlberger Lesezirkel:
Grossraum Feldkirch-Stadt, Altenstadt, Gisingen, Nofels, Tosters, Tisis, Brederis, Frastanz, Göfis, Götzis, Hohenems, Altach, Mäder, Koblach, Klaus, Weiler, Röthis, Rankweil, Muntlix, Sulz, Zwischenwasser und Meiningen.