suchen
Tour de Suisse


Liechtenstein

Tour de Suisse

Mit einer grossen Feier im Festzelt Ruggell wurde die 73. Tour de Suisse eröffnet.
Im Mittelpunkt des Abends stand die Fahrerpräsentation und das Konzert der Paldauer.

Dem Verein Internationaler Sport in Liechtenstein als lokaler Organisator zum Prolog der Tour de Suisse war es ein grosses Anliegen, den Auftakt zu einem besonderen Event werden zu lassen, erklärte OK-Chef Peter Rutz.

Ernst Büchel, Vorsteher der Gemeinde Ruggell begrüsste die Gäste zu denen unter anderem S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein, der in Ruggell wohnhafte Regierungschef Klaus Tschütscher, Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer sowie der Vorsteher aus Mauren Freddy Kaiser gehörten. Den «Startschuss» für das sportliche Grossereignis gab Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein anlässlich der Fahrerpräsentation mit den Worten: «Ich erkläre die Tour de Suisse 2009 für eröffnet.» Er wünschte den Teams und deren Atlethen eine erfolgreiche Tour und bedankte sich bei den Organisatoren. Armin Meier, Direktor IMG, überreichte Erbprinz Alois    symbolisch das erste Leadertrikot der Tour de Suisse und lobte die hervorragende Zusammenarbeit.
Moderator Georges Lüchinger, «Die Stimme der Tour de Suisse», stellte in einer eindrucksvollen Fahrerpräsentation die 20 Teams und die einzelnen Rad-rennfahrer der Schweizer Landesrund-fahrt vor. Das Team Saxo-Bank stand beim Publikum hoch im Kurs und Fabian Cancellara, aktueller Schweizer Sportler des Jahres und Olympiasieger von Peking, erklärte im Interview mit Radio Liechtenstein: «Ich bin bereit, stark zu fahren und lange ans Limit zu gehen.»  Im zweiten Teil des gelungenen Abends sorgten die Paldauer für tolle Stimmung im Zelt.
Nach einer spannenden Tour de Suisse  richteten sich die Augen der Radsport-fans auf das Fürstentum Monaco, wo am Samstag, 4. Juli der Start zur ersten Etappe der Tour de France mit einem Einzelzeitfahren erfolgte. Es ist lange her, das letzte Mal 1964, dass Monaco die Gelegenheit hatte, die Tour de France begrüssen zu können. Mit dem Start der Tour de Suisse im Fürstentum Liechten-stein und dem Start der Tour de France  im Fürstentum Monaco ist es den Orga-nisatoren der beiden grossen Radrund-fahrten unabhängig von einander gelungen, ihren Start im Jahr 2009 ins Ausland zu verlegen und dies jeweils in einem Fürstentum.                              

Weitere Bilder unter: www.exclusiv.li

fotos + text: © exclusiv

Ag2r la Mondiale

Bouygues Telecom

Astana

Caisse d’ Epargne

Cervelo Testteam

Cofidis, le creadit en ligne

Vorarlberg – Corratec

Columbia - High Road

Euskaltel – Euskadi

Lampre

Fuji-Servetto

Francaise des Jeux

Garmin – Slipsteam

Katusha

Liquigas

Team Milram

Quickstep

Rabobank

Silence-Lotto

Saxo Bank