suchen
Verantwortungsvoller Einsatz für Liechtenstein

 

 

Staatsfeiertag 2009

Verantwortungsvoller Einsatz für Liechtenstein


Regierungsrat Hugo Quaderer
«Der Staatsfeiertag ist ein wichtiger Tag. Dies aus verschiedenen Gründen: Wie der Name sagt, wird an diesem Tag der Staat gefeiert. Dies sollte immer Anlass zur Reflexion der eigenen Identität sein.
Gerade für einen Kleinstaat wie Liechtenstein ist es wichtig, sich über die eigene Eigentümlichkeit und wie diese sich konstituiert nachzudenken. Denn dieses Bewusstsein dient gleichzeitig in der Aussenwirkung der Stärkung der Souveränität. Ein selbstbewusster Staat, der in seiner Identität gefestigt ist, kann nach aussen souverän auftreten. Das gemeinsame Feiern der gesamten Bevölkerung Liechtenstein unterstreicht diese Bedeutung.»

Regierungsrätin Dr. Renate Müssner
«Zweck der Abhaltung unseres Staatsfeiertages ist es, die Besinnung auf die staatlichen Grundwerte zu fördern und das Bewusstsein der Zusammengehörigkeit zu stärken. So steht es in Art. 2 des geltenden Gesetzes über den Staatsfeiertag. Die offiziellen Feierlichkeiten und das Volksfest am 15. August bilden einen schönen Rahmen, um das Bewusstsein der Zusammengehörigkeit nach aussen sichtbar zu machen. Miteinander feiern bringt Menschen zusammen, baut Schranken ab.

Das Fest ist aber auch immer wieder ein Anlass, sich in Erinnerung zu rufen, dass  wir in einem sehr schönen Land, sicher und in Wohlstand leben dürfen. Den Grundstein dafür haben Generationen vor uns gelegt, und auch wir müssen unsere Verantwortung wahrnehmen und unseren Beitrag dazu leisten, dass die Lebenschancen künftiger Generationen gesichert sind.
Heimat  bedeutet für mich, hier daheim zu sein, dazuzugehören. Heimat ist kein abstrakter Begriff, nichts, was einem  einfach in den Schoss fällt. Heimat muss erarbeitet und gelebt werden. Wenn wir dem nach kommen, können wir auch weiterhin mit Selbstvertrauen und Optimismus in die Zukunft blicken.»