suchen
1. LBV Flugtag in Hohenems

 

Liechtenstein - Hohenems

1. LBV Flugtag in Hohenems


v.l. stehend: Gerold Mayer, Hubert Hämmerle, Wolfgang Frank, Röbi Kubik-Risch
vordere Reihe v.l.: Julia Hoch, Monika Gstöhl

Der Liechtensteiner Behinderten- Verband, Radio Liechtenstein und das Rundflugteam Hohenems organisierten zusammen einen Flugtag für Menschen mit Behinderung. Fliegen können «wie die Vögel» ist seit jeher ein Menschheitstraum. Fliegen, abheben, die Welt aus einer anderen Perspektive sehen zu können steht für Freiheit, Weite, Abenteuer und Erlebnis. Das Rundflugteam Hohenems ist seit Jahren sozial engagiert und erfüllt behinderten, sozial benachteiligten und kranken Menschen den Traum vom Fliegen. Zusammen mit dem Liechtensteiner Behinderten Verband (LBV), Radio Liechtenstein und dem musikalischen Schirmherr Wolfgang Frank wurde ein Tag organisiert, welcher bei allen Beteiligten bestimmt nicht so schnell   vergessen geht. Röbi Kubik-Risch, Liechtensteiner Behinderten-Verband und   am Flugtag zuständig für die Einteilung der Passagiere und die Koordination erzählte, dass im Vorfeld einige Abklärungen getroffen werden mussten, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und den Menschen, die zum Teil durch ihre Behinderung in der Bewegung eingeschränkt sind, optimale Hilfe (zum Beispiel beim Ein- und Ausstieg)  leisten zu können. Insgesamt flogen 120 Menschen mit vier Maschinen. Vor Abflug wurden die Passagiere den Flugzeugen zugeteilt, unter die Gäste und deren Begleitung mischten sich auch Passagiere der Presse und Medien. Hubert Hämmerle, Präsident AK Vorarlberg, Freund und Fan von Wolfgang Frank, lobte diesen gemeinsamen Einsatz und das grosse Engagement der Organisatoren.

Geflogen wurde mit 4-plätzigen Sportmaschinen, welche die Passagiere vom Flughafen Hohenems weg auf eine einmalige Reise über das Rheintal mitnahmen. Mitfliegen konnten Menschen mit sowohl körperlichen als auch geistigen Behinderungen und deren
Betreuungspersonen. Andreas Seeburger, Haupt-verantwortlicher des Rundflugteams Flugplatz Hohenems sagte: «Wir wünschen heute allen Besucherinnen und Besuchern viele schöne Eindrücke und einen tollen Tag, es ist für uns in erster Linie die Freude und Dankbarkeit dieser Menschen, die uns motiviert, solche Tage durchzuführen.» Und die Freude war gross, das Erlebnis Flugplatz, den Start und die Landung der verschiedenen Maschinen aus nächster Nähe beobachten zu können, einzusteigen, Richtung Landebahn zu rollen und schliesslich nach der Starterlaubnis abzuheben, einfach genial, hiess es von allen Seiten. Die Stimmung in Hohenems war gut, in der Festwirtschaft gab es für alle Teilneh-merinnen und Teilnehmer eine Wurst vom Grill sowie Getränke. Es wurde diskutiert und geschwärmt und alle, die von einem Rundflug zurück kamen, hatten dieses Glänzen in den Augen, welches nur wahre Begeisterung auslösen kann. Monika Gstöhl, Vorstandsfrau und Geschäftsführerin des Behinderten-verbandes erklärte uns im Gespräch, dass es der erste Anlass in dieser Art war, und dass es für sie eine grosse Freude ist, die vielen glücklichen Gesichter zu sehen. Sie erklärte uns aber auch, wie wichtig es ist und wäre, den behinderten Menschen und ihren Begleiterinnen und Begleitern die Möglichkeit zu schaffen, an solchen Anlässen teilzunehmen, die bei erster Betrachtung viele Barrieren haben und eine Teilnahme für behinderte Menschen im ersten Moment fast unmöglich erscheint. Diese Barrieren zu brechen ist der grosse Wunsch und das Hoffnungsziel von Monika Gstöhl und bestimmt haben alle Beteiligten, die diesen Tag organisiert haben, ein wenig dazu beigetragen.

Die Hoffnung, nächstes Jahr wieder einen solchen Flugtag durchführen zu können besteht. Gerold Mayer, Radio Liechtenstein wünscht sich, dass noch mehr Menschen in den Genuss kommen, dieses einmalige Erlebnis miteinander zu teilen, abheben und die Welt von oben zu geniessen. Dabei sein ist einfach  unbeschreiblich schön.

www.lbv.li
www.rundflugteam.at

Weitere Bilder unter: www.exclusiv.li

fotos + text: © exclusiv