suchen
Die «Schweinegrippe» hat uns längst erreicht

 

Die «Schweinegrippe» hat uns längst erreicht

Liechtenstein wird sich in den kommenden zwei bis drei Jahren verändern wie kaum ein anderes Land. Die «Schweinegrippe», ein willkommenes Thema im traditionellen Sommerloch der Medien, hat uns längst erreicht und ist zu einer (nationalen) wirtschaftlichen Pandemie geworden, deren längerfristigen Auswirkungen noch nicht absehbar sind. Aus offiziellen Quellen wissen wir, dass die Steuereinnahmen des Staates im laufenden Jahr bis zu 100 Mio. Franken einbrechen werden. Ähnlich kann es in Relation die steuerstarken Gemeinden Vaduz und Schaan treffen, die bisher aufgrund ihrer komfortablen Einkommensverhältnisse als einzige Gemeinden im Lande keinen Anspruch auf Mittel aus den Finanzzuweisungen des Staates hatten. Wie lange noch?

Zahlreiche grosse und kleinere Unternehmen die aufgrund der globalen Wirtschaftskrise teils drastische Auftragsrückgänge verzeichnen, können ihre überzähligen Belegschaften nur dank unserer Kurzarbeitsregelung über Wasser halten. Mitte kommenden Jahres laufen die ersten Kurzarbeitsvereinbarungen gesetzlich aus. Wenn sich die Weltwirtschaftskrise bis dahin nicht dramatisch erholt hat, werden zahlreiche Betriebe um Entlassungen nicht mehr herumkommen. Der Finanzdienstleistungsplatz - lange Zeit nicht nur eine Quelle unseres Wohlstandes, sondern mit ein entscheidender Grund für das freundliche Umfeld unserer «Realwirtschaft» wird Jahre brauchen, um sich vom derzeitigen Einbruch zu erholen:
Wenn überhaupt!

Erstmals seit vielen Jahren werden wir uns daran gewöhnen müssen, dass es mit der lange geübten und allseits beliebten Lizitationspolitik, des sich gegenseitigen Überbietens an staatlichen Förderungsleistungen aller Art  definitiv zu Ende ist. Bei uns hat die   wirtschaftliche Schweinegrippe bereits Einzug gehalten. Sie wird den Staat zum systematischen Abbau seiner Reserven zwingen, für deren weitere Äufnung auf längere Zeit kaum Hoffnungen bestehen.

foto: © exclusiv, text: Walter-Bruno Wohlwend

3-17    Staatsfeiertag 2009
17    Arosa all-inclusive...
19    Weiterbildung
20-21    Interview Kantonalbank
22-23    1. LBV Flugtag, Hohenems
25    61. Dornbirner Herbstmesse
26    Alfons Schuhbeck in Haag

Titelfotos: © exclusiv
Grosses Bild:
Feuerwerk (Staatsfeiertag)
Kleines Bild oben:
Regierungschef
Dr. Klaus Tschütscher
Kleines Bild mitte: Regierungschef-Stellvertreter Dr. Martin Meyer
Kleines Bild unten: (v.l.) Regierungsrätin Dr. Renate Müssner,
Regierungschef-Stellvertreter Dr. Martin Meyer, Regierungschef Dr. Klaus Tschütscher,
Regierungsrätin Dr. Aurelia Frick,
Regierungsrat Hugo Quaderer
Fotos © Presse- und Informationsamt, Vaduz.

Impressum

Nichts aus dieser Ausgabe darf ohne schriftliche
Genehmigung des Herausgebers nachgedruckt
oder in irgendeiner Weise vervielfältigt werden. © 2009

Redaktion und Verlag
Albert Mennel, Aubündt 28, FL-9490 Vaduz
Telefon +423 232 80 80, Fax +423 232 80 81
info@exclusiv.li, www.exclusiv.li, ISDN +423 232 81 81

Verkauf/Medienberatung
Jürg Bötschi, Albert Mennel

Text/Bilder
Silvia Abderhalden, Walter-Bruno Wohlwend,
Albert Mennel

Druckvorstufe

RADIO AND TELEVISION PRODUCTIONS,
PF 406, FL-9495 Triesen

Druck
Zollikofer AG, St. Gallen

Verteiler
Prisma Medienservice AG, St. Gallen
An über 30’000 Haushalte, ca. 100’000 Leser/innen
Werdenberg, Obertoggenburg, Sarganserland,
Bad Ragaz, Fürstentum Liechtenstein
und Vorarlberger Lesezirkel in 96 Gemeinden