suchen
1 FLTV wird international



Schaan

1 FLTV wird international

Das Liechtensteiner Fernsehen kommt auch in die Schweiz!

Das Liechtensteiner Fernsehen wird vor dem Sommer nicht nur analog, sondern auch digital verbreitet werden. Die dafür nötige Konzessionserweiterung wurde von der Regierung Liechtensteins beschlossen. Damit wurden zwei Aufgaben gelöst, sagte Peter Heeb, CEO von 1 FLTV, gegenüber exclusiv.

Einerseits können jetzt auch alle Liechtensteiner mit digitalen TV Anschlüssen einfach und ohne umschalten 1 FLTV schauen und andererseits wurden damit auch die Voraussetzungen geschaffen, das Signal von 1 FLTV auch international zu verbreiten.

Mit dem Netz Rii-Seez, das das ganze Schweizer Rheintal versorgt, wurde bereits eine Vereinbarung getroffen und 1 FLTV wird demnächst auch in den Orten: Diepoldsau, Altstätten, Lienz, Sennwald, Grabs, Buchs, Sevelen, Wartau, Sargans, Walenstadt, Flums, Mels, Pfäfers, Bad Ragaz, Fläsch und Maienfeld verbreitet werden.

Wie Peter Heeb weiter sagte, liegen bereits mehrere Anfragen von grossen schweizer Kabelnetzen vor. Dabei handelt es sich nicht nur um Netze aus dem Aargau sondern auch um das Netz Basel-Land, das Schweizer Mittelland rund um Langenthal und das Wallis. Ziel wird es nun sein, mit dem Programm von 1 FLTV alle schweizer Netze abzudecken.

An Inhalt und Programmgrundsätzen wird sich nichts ändern. 1 FLTV bleibt  das Liechtensteiner Fernsehen aus und für Liechtenstein. Ab Herbst ist jedoch ein Thementag pro Monat für die Region Buchs geplant.

Mit der Aufschaltung möchte 1 FLTV  als eine Art Botschafter für Liechtenstein, die Liechtensteiner Inhalte in die Schweiz tragen. Gleichzeitig wird im Schweizer Grenzgebiet auch die Werbewirkung für die Werbekunden von 1 FLTV verbessert.

Neben der Schweiz hat 1 FLTV auch Vorarlberg und das deutsche Grenzgebiet um Lindau im Visier.  Primäres Ziel ist, so Peter Heeb, den Wirtschaftsraum vom Bodensee bis zum Walensee abzudecken und damit auch allen Unternehmen der Region eine vollständige Werbe-Plattform zu bieten.                                       

S.D. Fürst Hans Adam II von und zu Liechtenstein
Peter Kölbel

(v.l.) Patrik Dentsch, S.D. Fürst Hans Adam II von und zu Liechtenstein, Peter Kölbel, Mirko Valline fotos:  © exclusiv