suchen
Liechtenstein Musical Company


Balzers

«Grease» das Musical
August / September / Oktober 2010

Rolando Wyss (links im Bild), Wyss & Partner AG, Vaduz, Hauptsponsor der LMC und Präsident der sic itur ad astra (siaa), Hans Nigg, (rechts im Bild) LMC-Präsident und Vizepräsident der sic itur ad astra (siaa).

Hans Nigg und Rolando Wyss sind seit der ersten Liechtenstein Musical Company (LMC) Produktion (Hair) freundschaftlich verbunden. Als seinerzeitiger geschäftsführender Direktor der Confida AG, Vaduz, war Rolando Wyss federführend am damaligen Abschluss des Hauptsponsorenvertrags zwischen LMC und Confida AG beteiligt. Heute wird die LMC von Rolando Wyss in zweifacher Hinsicht betreut. Mit seiner Wyss & Partner AG als Hauptsponsor und mit der Stiftung «siaa», in der für Nachwuchstalente in den Zwischenjahren der LMC Produktionen einwöchige Workshops durchgeführt werden.

Mit dem Musical «Grease» erfüllt sich der LMC einen lang ersehnten Wunsch. Hans Nigg: «Für meine Begriffe ist «Grease» eines der bekanntesten und beliebtesten Musicals über- haupt.» «Grease» stammt aus der Feder von Warren Casey und Jim Jacobs. 1972 mit sieben Tony Awards beschenkt, gehört es zu den erfolgreichsten Musicals aller Zeiten. 1978 wurde  «Grease» mit John Travolta und Olivia Newton-John in den Hauptrollen verfilmt. Die Handlung ist in den 50er Jahren angesiedelt: Sandy, ein eher braves und schüchternes Mädchen und Danny, der Anführer der Burger Palace Boys und Mädchenschwarm, lernen einander in den Sommerferien kennen. Im Herbst darauf zieht Sandy um. Was die beiden jedoch nicht wissen, dass sie die selbe High School besuchen. Schnell findet Sandy Freundinnen, die Pink Ladies, die beliebtesten Mädchen der Schule. Während Danny den Freunden von seiner «Eroberung» erzählt, beschreibt Sandy den Pink Ladies, wie sie ihre Sommerliebe erlebt hat. Rizzo, die Anführerin, erkennt sofort, dass es sich bei diesem toll aussehenden Jungen nur um Danny Zuko handeln kann. Als sich später die beiden Cliquen treffen erkennt Sandy ihren Danny wieder, dieser benimmt sich «obercool» vor seinen Freunden, so, als ob ihm nicht viel an Sandy läge. Ein paar Tage später feiern die Pink Ladies eine Pyjamaparty bei Frenchy. Die Mädchen rauchen und trinken Alkohol, doch als Frenchy Sandy die Ohrlöcher stechen will, wird ihr schlecht. Während Sandy im Badezimmer ist, macht sich Rizzo, die Anführerin der Pink Ladies, über sie lustig. Sandy versucht mit Erfolg Danny eifersüchtig zu machen. Die beiden kommen sich langsam näher und erscheinen beim grossen Tanzwettbewerb der Schule zusammen. Doch als Sandy von der Tanzfläche geschickt wird sind nur noch Danny und Cha-Cha, Dannys Exfreundin, eine heisse Salsatänzerin, übrig. Danny tanzt sehr eng mit Cha-Cha und Sandy läuft traurig davon. Nun sind Danny und Sandy im Autokino. Als Beweis seiner Liebe schenkt Danny Sandy einen Ring, doch als er ihr zu nahe kommt, flüchtet sie. Danny wird nun klar, dass Sandy seine grosse Liebe ist. Er beschliesst, sich für Sandy zu ändern und will sich dem Schulsport widmen. Am Ende des Schuljahres kommt Sandy in neuem Look, nicht mehr brav und schüchtern, sondern sehr weiblich. Als Danny sie sieht ist er total begeistert und hat nur noch Sandy im Kopf. Nun steht einem Happyend auch für andere Paare nichts mehr im Weg.                                                     

Kartenverkauf telefonisch: ab 02. August 2010 von 15.00 - 19.30 Uhr
ab 09. August 2010 von 9.00 - 11.00 Uhr und 14.00 - 19.30 Uhr

Tel.  +423 384 38 38 oder www.lmc.li

Die Karten werden mit Rechnung zugestellt. Nicht benötigte Karten müssen bis spätestens 5 Tage
vor Aufführung zurückgeschickt werden, sonst erfolgt keine Rückerstattung des Kaufpreises.

Tageskasse: 90 Minuten vor Aufführungsbeginn geöffnet.