suchen

 
Herzliche Glückwünsche

Zum 98. Geburtstag von Baron Eduard von Falz-Fein

Baron Eduard von Falz-Fein kann schon fast als eine Ikone Liechtensteins bezeichnet werden. Am 14. September feierte er seinen 98. Geburtstag.

Sein Idealismus und Einsatz für den Tourismus und vieler Sportarten in Liechtenstein sind Zeugnisse seiner vielen Aktivitäten. Kaum war er von seiner geliebten Heimat «Askania Nova» in der Ukraine über Frankreich nach Liechtenstein gekommen, aktivierte er den Tourismus im Kleinen. Die erste Zeit dieses Unterfangens war schwierig, kleine Erfolge stellten sich langsam ein, bestätigten seine Strategie und es wurde daraus ein nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftszweig Liechtensteins.

Genauso intensiv verfolgte er die noch im Darben liegende liechtensteinische Sportbewegung. Die Olympischen Spiele in Berlin 1936 waren für ihn Auftakt, den liechtensteinischen Sport in die Hand zu nehmen. Sportarten wie Ski, Bob, Automobil und Rad waren seine Favoriten. Hier fühlte er sich zu Hause und im Element.

Er war Trainer, Betreuer, Organisator und Mentor sowohl für Einzelsportler  wie auch für Mannschaften. Er war aber auch genauso ehrenamtliches Mitglied, Präsident und Funktionär verschiedener Vereine und Verbände. Bei internationalen Sportveranstaltungen oder deren Beschickungen ging nichts an ihm vorbei. Dafür wurde er auch in verschiedenen Vereinen und Sportverbänden mit der Ehrenmitgliedschaft und Ehrenpräsidentschaft verdient geehrt.

Heute mit 98 Jahren verfolgt er alle die Sportszenen in der internationalen und liechtensteinischen Presse, wie auch in allen Fernsehkanälen, auf seiner Couch in seinem Heim «Askania Nova» an der Schlossstrasse in Vaduz. Allzugerne erinnert er sich in Gesprächen an diese aktive Zeit zurück und vergisst dabei auch nicht die eine oder andere Anekdote zu erzählen, die sein reiches und abwechslungsreiches Leben schrieb.

Mit einem Augenzwinkern denkt er auch an die Zukunft, in der er auch noch seinen 100. Geburtstag erhofft und gerne erleben würde. Seine heutige geistige und körperliche Fitness sprechen für ihn.

Herzliche Glückwünsche zum 98. und alles Gute!

Adolf Heeb

 

Grosses Hochzeitsfest

Hochzeitsfest im Wohnheim Neufeld

Eduard Moser, Mitglied des Leitungsteams vom Wohnheim Neufeld, führte am Samstag    18. September seine Frau Fulvia in der Kirche Buchs vor den Traualtar. Zur grossen Freude der Teilnehmer aus dem Wohnheim Neufeld waren sie alle zu diesem unvergesslichen Hochzeitsfest eingeladen. Nach einer eindrücklichen Trauung wurden vom Brautpaar alle Anwesenden auf dem Areal vom Wohnheim Neufeld zu einem ausgedehnten Apéro eingeladen. Was besondere Freude bereitete. Die gewohnte Heimumgebung wurde zum festlich vorbereiteten und geschmückten Areal und in zwei Fest- zelten fanden sich zahlreiche vor Freude strahlende Gesichter. Das Brautpaar durfte viele herzliche Glückwünsche für den  gemeinsamen Lebensweg entgegen nehmen.

text: © exclusiv