suchen

www.schlossgarage.li



Toyota zeigt erstmals Yaris HSD Concept-Studie

Toyota: Ausblick auf Produktstrategie für Vollhybrid-Modelle in Europa

Weltpremiere in Genf: Die Studie Yaris HSD Concept - Toyotas Zukunft in Europa. Toyota strebt an, bis Anfang der 2020er Jahre in allen wichtigen Baureihen mindestens eine Hybridvariante anzubieten.

Auf den viel beachteten Auris Hybrid in der Kompaktklasse im letzten Jahr folgt jetzt die Konzeptstudie des Yaris HSD, mit dem Toyota den Hybridantrieb erstmals im grössten europäischen Volumensegment einführen wird - der Kleinwagen-Klasse. Mehrere hybrid-spezifische Design- merkmale lassen bereits von aussen auf die umweltfreundliche Antriebsquelle des Yaris HSD Concepts schliessen. Der wichtigste Grund für den aktuellen Kleinwagen-Boom ist der geringe Verbrauch und die damit einhergehenden niedrigen CO2-Emissionen. Dank seines modernen, weiterentwickelten Hybridantriebs wird der Yaris HSD hier in eine neue Grössenordnung vorstossen.

Leidenschaft aus Tradition - Konzeptstudie FT-86 II - für Fahrspass einer neuen Dimension. Die Konzeptstudie FT-86 II ist voll und ganz auf den begeisterten Autofahrer zugeschnitten, der Auto  fahren weniger als Notwendigkeit begreift denn als Leidenschaft. Die Grundlage dafür bilden neben der optimalen Einbindung des Piloten präzise, ansatzlose Reaktionen des Fahrzeugs selbst auf kleinste Lenk- und Gasimpulse. Mit seinen markant geschwungenen Linien  orientiert sich der FT-86 II voll und ganz an funktionalen Erfordernissen, wobei Toyota die Aerodynamik mithilfe von Formel-1-Technologie entwickelte. Toyotas europäisches Designzentrum ED² bezeichnet das Konzept als «Functional Beauty».

Weitere Bilder unter: www.exclusiv.li

fotos + text: © exclusiv

www.schlossgarage.li