suchen
Unvergessliche Momente

www.benefiz.li

Liechtenstein

Unvergessliche Momente

Udo Jürgens trug mit sehr persönlichen Gegenständen dazu bei, dass das erklärte Spendenziel der JCI erreicht wurde. Ein Anzug, sein Markenzeichen der weisse Bademantel und seine Platin-Auszeichnung für sein Album «Best of» gingen in den Spendenkorb. Ebenfalls stellte er zwei Konzertkarten für sein Konzert in Zürich zur Verfügung.

Unvergessliche Momente und ein grossartiger Abend, der allen in Erinnerung bleibt.

Damian Meier: «Als jung engagierte  Organisation durften wir einen sehr emotionalen und erfolgreichen Anlass erleben. Einer der Höhepunkte war der Live-Auftritt von Udo Jürgens als Dankeschön an alle Beteiligten. Als Präsident der JCI (Junior Chamber International Liechtenstein Werdenberg) bedanke ich mich bei allen, welche diesen Anlass ermöglicht haben.»

Norbukangsar «Taschi» Norbu: «Stefan Vogt von JCI kam auf mich zu mit der Bitte, das Projekt «die vergessenen Kinder Tibets» mit einem Bild von mir gemalt zu unterstützen. Mein Bild, das anlässlich der Spendenaktion beim JCI Benefiz versteigert wurde, zeigt eine Frau, die ein Kind in den Armen hält. Mit dieser Symbolik möchte ich auf die Liebe und Barmherzigheit jener Menschen hinweisen, die sich für die vergessenen Kinder Tibets einsetzen. Der Rahmen und die Farbe, welche die Frau und das Kind umgeben, ist goldig. Gold als Wert aussenherum und in der Mitte das wertvollste und wichtigste, die Liebe. Der Mantel, der die beiden umhüllt, ist grün bestickt, grün die Farbe der Hoffnung. Ich selbst stamme aus Tibet und lebe seit 1993 in Liechtenstein. Ich male seit ich 10 Jahre alt bin. Dass ich heute mit meinem Bild die Möglichkeit hatte dieses Hilfsprojekt zu unterstützen, ist für mich eine riesengrosse Ehre und Freude, vielen Dank.»

Jasmin Collini Heidegger: «Es war ein sehr emotionaler und unterhaltsamer Abend. Das Publikum war begeistert, vor allem vom Special Guest Udo Jürgens. Dieser bedankte sich bei den Gästen des  JCI Benefiz mit einer viel längeren als geplanten Bühnen- und Abendpräsenz.» Das Autohaus Heidegger wird am Abend des JCI Benefiz zu einer Galalokalität. Der Aufwand dafür ist enorm. Was ist der Antrieb für das Unternehmen Heidegger, diesen Aufwand zu betreiben? «Der Grundgedanke ist, nur wenn wir Gutes geben, kann auch Gutes zurück kommen. Wir leben hier im Paradies der Welt in grossem Wohlstand. Einen Teil davon möchten wir weitergeben. Unser Dank geht an die vielen Helfer, die uns unterstützen und zum gelungenen Anlass beitragen haben.»

Samuel Schäpper, Projektleiter JCI Benefiz 2011: «Ich durfte einen intensiven Tag mit sehr berührenden und unvergesslichen Momenten erleben. Dank vielen engagierten Menschen durften wir den JCI Benefiz 2011 zum absoluten Erfolg führen. Besonders gefreut hatten mich die anerkennenden Worte unseres Landesfürsten und die persönlichen Dankesworte von Udo Jürgens.»

Udo Jürgens: «CHF 175'000, eine grosse Überraschung. Wir hatten heute Abend viel Spass und Gemütlichkeit. Dieser Abend bedeutet eine grosse Hilfe für eine grosse Anzahl Kinder, und deswegen danke ich Ihnen von Herzen.»

Kurt Aeschbacher: «Ich moderiere bereits zum vierten Mal den JCI Benefiz. Die Junior Chamber International, eine Non-Profit-Organisation, überrascht mich immer wieder aufs Neue, welch grosser Anlass mit gutem Netzwerk auf die Beine gestellt werden kann und was für bekannte Gäste für den Anlass gewonnen werden können. Der grossartige Bühnenauftritt von Udo Jürgens und die grosszügige Spendenbereitschaft haben mich heute Abend sehr berührt.»

Die Wettbewerbsfrage des Abends war, um welche Zeit wird der Schüssel zu einem Wellnesserlebnis im Alpenresort Schwarz aus dem Eisblock fallen. Der Schlüssel fiel um 02:24:24 Uhr, Horst Gramsch ist der glückliche Gewinner.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, Spenden für die Udo Jürgens Foundation zu tätigen. Alle Informationen dazu finden Sie unter www.benefiz.li

Alle Bilder vom Anlass unter: www.exclusiv.li

fotos + text: © exclusiv