suchen
www.wohnheim-neufeld.ch






Aktuell
Wohnheim Neufeld Buchs

Grössere bauliche Massnahmen stehen an. Lesen Sie diesen Beitrag und helfen Sie dem Wohnheim Neufeld diesen wichtigen Schritt zu gehen!

Das Wohnheim Neufeld wurde als privates Kleinheim gegründet. Weder die Grösse des Betriebes noch der genaue Betreuungsumfang waren bei der Gründung ein Thema.

Von allem Anfang an war der familiäre Charakter ausschlaggebend und unerwartet viele Menschen mit einer Behinderung suchten in dieser Umgebung ihr neues Zuhause. Das Angebot im Wohnheim Neufeld wurde über die Jahre der Nachfrage immer wieder angepasst. Auch dem Wunsch nach Einbettzimmern wurde schon in den Anfangsjahren Rechnung getragen. Besonders die Tagesstruktur fand mit der Schaffung von Arbeits- und Beschäftigungsgruppen guten Anklang. 44 BewohnerInnen finden im Wohnheim Neufeld ihr Zuhause. Über 50 Mitarbeitende teilen sich insgesamt rund 40 Vollzeitstellen in den Bereichen  Agogik, Medikamentenverantwortliche, Küche, Raumpflegerinnen, PraktikantInnen, Mitarbeitende in den Beschäftigungs- gruppen bis hin zum Büroteam. Der Grossteil der Mitarbeitenden arbeitet in der Pflege und Betreuung. Nun steht das Wohnheim Neufeld vor einer neuen Herausforderung. Die BewohnerInnen werden älter, und das Angebot muss ein weiteres Mal angepasst werden.

Das neue Gebäude
Mit einer zeitgemässen Haustechnik sollen die Energiekosten gesenkt werden. Die Holzbearbeitung ist für die Tagesbeschäftigung im Wohnheim Neufeld zu einem festen Bestandteil geworden. Sei es für den Verkauf an den Märkten, für Dekorationen im Haus, für Kundenarbeiten und Geschenkartikel. Nötige Maschinen sollen vorwiegend im angrenzenden Lager- und Maschinenraum installiert werden, so kann der Bearbeitungsraum ohne grössere Lärmbelastung benutzt werden.
Im geplanten Verbindungstrakt zwischen Alt- und Neubau entsteht ein Eingangs- und Empfangsraum. Grossen Wert wurde in der Planung auf die Tagesbeleuchtung gelegt. Der Speisesaal soll zur Begegnungsstätte werden. Das Essen wird in einer gut eingerichteten Küche zubereitet und kann serviert oder über ein Buffet entgegengenommen werden. Das Wohlbefinden des Menschen spielt sich oft in den persönlichen eigenen vier Wänden ab. Für die Körperpflege stehen gut angelegte Nasszellen zur Verfügung. Für BewohnerInnen, die etwas mehr Pflege oder Unterstützung brauchen, wurden entsprechende Einrichtungen eingeplant. Erschlossen durch einen Personenlift oder ein breites Treppenhaus bietet eine Kaffeestube mit Nebenräumen und WC-Anlage im Dachgeschoss eine weitere Möglichkeit zum Aufenthalt.

Die Struktur im Wohnheim Neufeld soll mit dem Neubau aber nicht geändert werden. Das Einzigartige ist die dezentrale Lebens- und Wohnsituation. Viele der BewohnerInnen nennen ihr Zuhause eine WG. Diese Autonomie und Eigenständigkeit, Mitbestimmung und Mitentscheidung, gelebte Inklusion, soll auch in Zukunft so bleiben.

Die Gebäudeeigentümer finanzieren den Neubau und dieser wird vom Wohnheim Neufeld wiederum gemietet. Heimspezifische Umbauten und Einrichtungen muss das Wohnheim Neufeld übernehmen. Für diese Ausgaben müssen Spender und Gönner gefunden werden. Ihre Spende löst in der Wohnheimfamilie Freude aus und wird herzlichst verdankt. Gerne erwartet man Sie auch als Besucher und beantwortet Ihnen noch offene Fragen.                                                           

Raiffeisenbank Werdenberg, 9470 Buchs
IBAN: CH17 8125 1000 0902 8348 4

Wohnheim Neufeld
Hostetgass 9, CH-9470 Buchs SG
www.wohnheim-neufeld.ch
info@wohnheim-neufeld.ch
Tel. +41 81 750 60 20


fotos: © exclusiv