suchen





Liechtensteinisches Landesmuseum

Ikonen von Belarus vom 17. bis 19. Jh.

Sonderausstellung bis Pfingstmontag, 10. Juni 2019

Erstmalig präsentiert das Nationale Kunstmuseum der Republik Belarus ein so bedeutendes Projekt wie die Ausstellung «Ikonen von Belarus vom 17. bis 19. Jahrhundert» im Fürstentum Liechtenstein. Zu sehen sind 32 Ikonen aus der Sammlung des Nationalen Kunstmuseums der Republik  Belarus und drei Ikonen von zeitgenössischen Ikonenmalern der «Pfarrkirche zu Ehren aller Heiligen» in Minsk, welche die Verbindung mit der traditionellen Ikonenmalerei zeigen.

Erzpriester Fjodor (Povniy) freute sich über die zahlreichen Gäste, die der Einladung zur Vernissage gefolgt waren und überraschte die Anwesenden mit einigen Mitgliedern des Chors seiner Pfarrkirche, die das Publikum mit wunderbarem Gesang begeisterten. Die Ausstellung unterstreicht die hohe Qualität und die Diversität der belarussischen Ikonenmalerei. Werke von orthodoxen und katholischen Kirchen von Belarus stellen einen Teil der reichen nationalen Kultur und des historischen Erbes dar.

Lic. phil. Christof Kübler, Mitglied des Stiftungsrates des LLM; Sergei Viktorovich Garmonin, Botschafter der Russischen Föderation in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein; Erzpriester Fjodor (Povniy); Prof. Dr. Rainer Vollkommer; Pavel Matsukevich, Chargé d'Affaires a.i. der Republik Belarus in der Schweiz

Bukowina –
Klöster leben

Sonderausstellung bis Sonntag, 2. Juni 2019

Der Fotograf Oliver Mark, der fast zwei Wochen in zwei  Klöstern, zunächst im Frauenkloster Moldovita und dann im Männerkloster Sf. Ioan Iacob Corlateni        (Pojorata) lebte und fotografierte, war an der Vernissage zur  Sonderausstellung «Bukowina – Klöster leben – Oliver Mark» anwesend. Seine eindrücklichen Fotos gewähren nicht nur Einblicke in das religiöse, sondern auch in das alltägliche Leben der Mönche und Nonnen. Oliver Mark und Prof. Dr. Rainer Vollkommer, der ihn auf dieser Reise begleitete, durften nicht nur in den Klöstern verweilen, sondern auch alles fotografieren, dokumentieren und ansehen was ihnen interessant schien. Die eindrückliche Ausstellung ist Teil des kulturellen Austausches mit dem Bukowina Museum in Suceava, in dem sich das Liechtensteinische Landes- museum bereits viermal präsentieren durfte.    

Der Katalog zur Ausstellung ist für CHF 16.-
im Landesmuseum erhältlich.

(v.l.) Priester Teodor Bradatanu; Dr. Vlad Vasiliu, Botschafter von Rumänien in Bern; Vater Lachint, Kloster Sf. Ioan Iacob Corlateni (Pojorata); Dr. Caroline Hilti, Mitglied des Stiftungsrates des LLM; Oliver Mark, Fotograf; Dr. Constantin-Emil Ursu, Generaldirektor des Bukowina Museums in Suceava; Alexandru Kovacs, Bukowina Museum; Prof. Dr. Rainer Vollkommer, Direktor des LLM / fotos + text: © exclusiv