suchen


20 Jahre 2sic

Digitale Revolution aus der Region

Am 11. September feierte das Unternehmen sein 20-jähriges Bestehen und stellte den 200 Gästen beim Jubiläumsanlass in der WIGA-Arena ein System vor, an dem 2sic internet solutions seit 12 Jahren forscht und entwickelt.

Aufgewachsen im Dschungel, als Sohn zweier Missionare, begann Daniel Mettler aus Langeweile Spiele auf dem Bibelübersetzungscomputer seiner Eltern zu programmieren.    Zurück in der Schweiz absolvierte er die «Kanti» und gründete noch vor seiner Matura die Firma 2sic.

Wie alles begann
Vor 20 Jahren fiel der Startschuss dieser passionierten Programmierern, dessen Vision es war, das Internet zu revolutionieren. Seitdem ist vieles geschehen – das Smartphone hat die Welt verändert, die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und das Internet allgegenwärtig.

Der Rückblick auf die letzten 20 Jahre erfüllt Daniel Mettler und seine zwanzig Mitarbeiter mit Freude und Stolz. «Viele glückliche Momente, spannende Projekte, geniale Kunden aber auch lehrreiche Erfahrungen prägten die letzten 20 Jahre», so Daniel Mettler an der Jubiläumsfeier.

2serve 2inspire 2create is 2be
Ob Webseiten, SharePoint Intranets, IT-Dienstleistungen oder Online-Marketing, in allen Bereichen war die 2sic von Anfang an dabei und konnte mit den unterschiedlichsten Projekten Erfahrungen sammeln und in einer sich rasant wandelnden Technik mitwachsen.

Die grosse Überraschung: azing.org - eine Checklisten-
Wikipedia ...

Die ganze Welt spricht über Digitalisierung und digitale Transformation.  Am Jubiläumsanlass enthüllte 2sic vor 200 Gästen gleich zwei Sensationen: Ein Digitalisierungssystem für Unternehmen und eine Checklisten-Wikipedia. Daniel Mettler erklärte im Interview: «Unsere  Vision ist ein Team-Betriebssystem zu schaffen, welches allen Menschen, Gruppen und Unternehmen ermöglicht, ein gemeinsames System für Arbeitsrezepte und Prozessanleitungen aufzubauen.»

Nach 12 Jahren Entwicklungszeit, einigen 180-Grad-Richtungswechseln und vielen Programmierstunden entstand azing.org, ein kostenloses Wikipedia für Rezepte (Checklisten mit digitalen Formularen) und gleichzeitig ein System für Unternehmen, um Handlungsabläufe zu digitalisieren. Auf azing.org können Privat- anwender, Vereine und Unternehmen nun Rezepte und Anleitungen verfassen und diese öffentlich oder für einzelne   Benutzer als Aufgabe oder zur stetigen Optimierung freigeben. Getreu dem Motto: «Things Done Right!»
Die Anwendungsbereiche sind so vielfältig wie die Themen des Lebens selbst: Sowohl Montageanleitungen, Unternehmensgründung, Fotografie-Instruktionen, Reisechecklisten als auch Reinigungsabläufe werden gemeinsam entwickelt und sind für jedermann frei verfügbar. So entsteht nach und nach ein globaler Katalog mit Millionen von Rezepten in hunderten von Sprachen, an denen alle mitwirken.

... und ein Teambetriebssystem

Unternehmen wiederum können mit azing.org komplex verschachtelte Unternehmensprozesse und mehrspurige Abläufe in Projektmanagement transparent abbilden.
azing.org digitalisiert und revolutioniert somit die Arbeit selbst. Der Name «Azing» kommt aus dem Englischen und steht für atemberaubend und verblüffend, oder wie Daniel Mettler bei der Vorstellung sagte: «Ich würde es ganz einfach mit «geil!» übersetzen.»
Besuchen Sie die Seite unter azing.org und überzeugen Sie sich von der Digitalen  Revolution, die aus der Region stammt. 

fotos: © exclusiv + zgv / text: © exclusiv