suchen


Ospelt.com

Auszeichnung und Ehrenurkunde

Der Entrepreneur Of The Year ist weltweit anerkannt -
ganz bestimmt als Award, ganz besonders als Programm
und mehr noch als Haltung. EY Entrepreneure gestalten
ihr Umfeld. Gemeinsam verändern sie die Welt. (eoy.li)

Alexander Ospelt ist der Gewinner des Wettbewerbs «Entrepreneur Of The Year 2019» in Liechtenstein. Der Verwaltungsratspräsident der Ospelt Gruppe wurde für seine unternehmerische Spitzenleistung ausgezeichnet. Alexander Ospelt konnte die Auszeichnung im Saal (SAL) in Schaan vor rund 170 Persönlichkeiten aus Liechtenstein, der Schweiz und Österreich entgegennehmen. Alexander Ospelt führt den Lebensmittelhersteller Ospelt in zweiter Generation. Er war von 1993 bis 2006 CEO der Gruppe und ist seither Präsident des Verwaltungsrats. Unter seiner Leitung hat sich die Gruppe zu einem führenden und europäisch aufgestellten Unternehmen in der Lebensmittelbranche entwickelt. In den derzeit fünf Produktionsstätten in Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland   produziert die Ospelt Gruppe mit zirka 1800 Mitarbeitenden eine sehr vielfältige Palette von Fleisch-, Fisch- und Convenience-Produkten. Die Eigenmarke «Malbuner», die am Standort in Bendern produziert wird, zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Marken in der Schweiz.
Alexander Ospelt überzeugte die Jury durch seine ausserordentliche unternehmerische Spitzenleistung. «Um für seine Kunden innovative Produkte zu schaffen, geht er immer wieder neue Wege. Damit setzt er Meilensteine in seiner Branche und kann die Ospelt Gruppe im internationalen Wettbewerb erfolgreich positionieren», sagte Jurymitglied Martin Risch in seiner Laudatio. Alexander Ospelt darf sich über die prestigeträchtige Auszeichnung und attraktive Sachpreise freuen. Er nimmt unter anderem im Frühjahr 2020 am Wettbewerb «World Entrepreneur Of The Year» in Monte Carlo teil und wird in die «Hall of Fame» der besten Unternehmer der Welt aufgenommen. Auch eine mehrtägige Reise nach Palm Springs in den USA steht auf dem Programm.
Ein paar Tage nach der Auszeichnung zum «Entrepreneur Of The Year 2019» würdigte die Industrie- und Handelskammer Erfurt mit einer Ehrenurkunde das grosse Engage- ment der Ospelt-Gruppe und mithin ihres Verwaltungsratspräsidenten Alexander Ospelt. Seit 1999 produziert das Unternehmen nun schon am Standort Apolda, dem einzigen in Deutschland. Mit der Übernahme des ehemaligen Pizza-Werkes «Papalina» wurde der Grundstein gelegt. Damals startete man mit dem Ziel, aus den 110 Beschäftigten einmal 250 zu machen. Dass dieses Ziel bereits vier Jahre später erreicht würde, glaubte zur damaligen Zeit niemand. Heute – 20 Jahre später – ist die Zahl der Beschäftigten in den beiden Werken, Ospelt-Food und Ospelt Petfood, sogar auf knapp 650 angewachsen.

foto (oben): © exclusiv / fotos: eoy.li © martin walser