suchen
Fotogalerie LIHGA 2018



Bild: Peter Jehle (Mitte) übergibt Simon Lüchinger (Links) und Luca Vanoni den Pokal des 1. FIFA-eSports-Turnier in Liechtenstein.

Simon Lüchinger und Luca Vanoni 1. Liechtensteiner FIFA eSports-Meister

Peter Jehle, Liechtensteins Rekordnationalspieler und CEO des Liechtensteiner Fussballverbandes konnte am LIHGA-Sonntag die 1. Liechtensteiner FIFA-eSports-Meister auszeichnen.


In einem spannenden Finalspiel gewannen Simon Lüchinger und Luca Vanoni (Frankreich) gegen Constantin Marxer und Fabio Wolfinger (Manchester) mit 4:2. Rang drei ging an Valentino und Alessandro Maccariello. Das Turnier mit insgesamt 16 Teams war zum Teil sehr spannend, ausgeglichen und hartumkämpft. Einige der Games aber waren auch sehr deutlich. Das Turnier war gut organisiert, die Wartezeiten für die Teams nur kurz. «Ich fand das Gameturnier eine gute Idee und meldete uns deshalb sofort an», so der Ruggeller Simon Lüchinger, der zusammen mit Luca Vanoni (Balzers) gewann. Die beiden Kollegen gamen oft zusammen. «Wir wussten deshalb, dass wir gewisse Qualitäten haben», schmunzelte Simon Lüchinger. Dennoch seien sie überrascht gewesen, plötzlich im Finale zu stehen. «Es hat grossen Spass gemacht», betonte Luca Vanoni. Und auch wenn sich die beiden bisher noch keine weiteren Ziele gesetzt haben ist klar: «Gibt es an der LIHGA in zwei Jahren eine Fortsetzung dieses Turniers werden wir wieder dabei sein.»

 


Quelle: Andrea Kobler
Lüchinger Establishment, PO-Box 302, 9491 Ruggell