suchen






Aktuell

Frühlingsputz am und im Auto
Der Frühling kommt.... also Zeit, nicht nur den Haushalt, sondern auch das Auto, auf Vordermann zu bringen.

Schnee, Salz, Streusplit und kalte Temperaturen haben ihre Spuren hinterlassen - auf der Karosserie, in Ritzen, Radkästen und im Wageninneren. Diese Rückstände müssen weg bevor es zu Dauerschäden kommt. Wir haben bei den Inhabern des führenden Automobilveredlers der Region Fürstentum Liechtenstein und dem Schweizer Rheintal nachgefragt.
exclusiv: Was muss ich mir unter einem «Frühlingsputz am und im Auto» vorstellen?
Rudi Nitzlnader: Wir von der Autokosmetik Nitzlnader verstehen darunter die bestmögliche Beseitigung aller Gebrauchs- spuren während des vergangenen Jahres. Dies betrifft sowohl die Aussenhaut als auch den Innenraum des Autos. Wie bei einer Wohnung wird auch das Auto während des Jahres von den Besitzern immer wieder gereinigt, meist aber relativ oberflächlich. Unser Frühlingsputz geht viel mehr ins Detail.

exclusiv: Was kann dann der Kunde bei diesem Frühlingsputz im Detail erwarten?
Pascal Nitzlnader: Eine perfekte Reinigung zu einem vernünftigen Preis. Im Fachjargon nennt man so eine Arbeit eine «Aufbereitung», was nichts anderes heisst, als das Auto wieder in einen so perfekt wie möglichen Zustand zu bringen. Um diesen Zustand zu erreichen braucht man mehrere Voraussetzungen: Viel Zeit, gute Mitarbeiter, die richtigen Mittel und Maschinen sowie eine Werkstatt mit optimalem Licht.

exclusiv: Welche Arbeiten machen Sie im Innenraum?
Rudi Nitzlnader: Bei einer Innenaufbereitung wird das Auto immer komplett ausgeräumt und anschliessend oberflächlich gesaugt. Anschliessend werden alle Teppiche und Sitze shampooniert. Bei starken Flecken wird sogar mehrfach shampooniert. Bei einer Lederausstattung werden alle Sitze und sonstigen Lederapplikationen mit einem Lederreiniger gereinigt und mit einer Ledermilch eingepflegt. Danach werden mit einem Tornador-Druckluftreiniger alle Verkleidungen, Armaturen, Einstiege, Lufteinlässe, das Lenkrad usw. optimal gereinigt. Anschliessend wird der Innenraum getrocknet. Erst nach dieser Trocknung können eventuell noch vorhandene Flecken händisch nach- gearbeitet werden, die Scheiben werden innen professionell nur mit Wasser gereinigt und abschliessend wird der ganze Innenraum nochmals perfekt gesaugt.

exclusiv: Und welche Arbeiten fallen bei der Aussenaufbereitung an?
Pascal Nitzlnader: Hier beginnt unsere Arbeit bei jedem Auto mit einer sogenannten Handwäsche mittels Hochdruckreiniger, shampoonieren, Beseitigung aller Lackverunreinigungen mittels Knete, nochmaliger Hochdruckreinigung und abschliessendem abledern mit geeigneten Mikrofasertüchern. Erst nachdem der Lack optimal gereinigt und getrocknet wurde, können wir den definitiven Lackzustand beurteilen und feststellen, was weiter zu machen ist. Bei tiefen Kratzern, Hologrammen, eingebrannten Fliegen oder Baumharz muss der Lack geschliffen werden. Hierbei wird der Decklack teilweise durch eine abrasive Politur abgetragen. Anschliessend folgt die sogenannte Hochglanzpolitur und der nachhaltige Lackschutz mittels einer Versiegelung oder Beschichtung. Abschliessend werden die Felgen nachgereinigt, Kunststoffe eingepflegt, die Scheiben aussen wieder ausschliesslich mit Wasser und Mikrofasertuch gereinigt und die Pneus eingeschwärzt.

exclusiv: Das klingt ja alles sehr aufwändig: Wie lange brauchen Sie für so eine Komplettaufbereitung?
Rudi Nitzlnader: Bei einem Kleinwagen etwa 4 Stunden, ein SUV oder Familienvan kann schon einmal 7 bis 8 Arbeitsstunden benötigen. Das ist natürlich immer abhängig vom Zustand des Autos.

exclusiv: Ich glaube, so ein Frühlingsputz würde unseren Geschäftsautos auch wieder einmal gut tun. Danke für das Interview.

foto: © exclusiv

WWW.AUTOKOSMETIK.LI                  
 
© 2017 created by 2sic with DotNetNuke