suchen
Radio Ri - der musikalische Begleiter zwischen Chur und dem Bodensee
Radio Ri bietet rund um die Uhr ein vielseitiges Radioprogramm mit bunt gemischter Musik sowie Informationen aus der Region. In den vergangenen Wochen rüstete die Nummer eins im Rheintal auf und ist nun technisch auf dem aktuellsten Stand.

Radio Ri spielt täglich ein Musikmix aus den grössten Hits der letzten vier Jahrzehnte. Der musikalische Schwerpunkt liegt dabei auf den Titeln der 80er und 90er Jahre.
Den brandaktuellen Hits wird starkes Gewicht zugesprochen – Radio Ri bleibt am Puls der Zeit und Neuheiten kommen direkt auf den Sender. Im Gegensatz zu vielen schweizer Privatstationen hält das aufstrebende Rheintaler Radio bewusst an einem breiteren, vielseitigeren Tagesprogramm fest.
Das Ri-Musikarchiv umfasst mehrere tausend CDs und LPs. Täglich wird der Buchser Medienbetrieb von den Plattenfirmen mit Neuheiten bemustert. Aufgabe der Musikredaktion ist es, den ri-typischen Musikmix aus Klassikern, Top-Hits und Neuheiten zusammen zu stellen und zu pflegen.
Weiterhin bietet der Ostschweizer Sender am Abend ab 19 Uhr Spezialprogramme mit musikalischen Schwerpunkten. Jeden Dienstag begrüsst Paul Schawalder in «Pauls Öbetli» Freunde volkstümlicher Musik. Mittwochs übernimmt Richard Fischbacher, Ex-Radio Aktuell Moderator und Redaktor, das Ri-Sendestudio und wühlt in der Oldie- und Klassiker-Kiste. «Werners Schlagerwelt» am Donnerstag mit Werner Plüss begeistert seit Jahren eine treue Hörerschaft. Und am Freitagabend präsentiert Frank Zuber in «FFF – Franks Fetter Freitag» die neue Hitparaden-Show bei Radio Ri.

Musikredaktor aus der Region
Geleitet wird die Ri-Musikredaktion von René Lenherr. Der Buchser startete seine Radiolaufbahn 1993 bei Radio Gonzen als Moderator und Redaktor. Nach einem längeren Auslandaufenthalt begann René Lenherr ein Studium an der Universität Zürich auf Publizistikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Zugleich übernahm er 1998 die Ri-Musikredaktion und ist somit verantwortlich für das musikalische Vollprogramm des Buchser Lokalsenders. Musik steht ebenfalls im Zentrum der weiteren Tätigkeiten des 28-Jährigen. Jeden Samstagabend legt der Ri-Musikredaktor seit Dezember 2000 als Resident-DJ Leni in der Buchser Discothek Bronx auf. Zur Zeit schliesst der gebürtige Gamser sein Hochschul-Studium mit einer Lizentiatsarbeit über «Radioprogrammgestaltung in der Schweiz während den letzten 20 Jahren» ab.

Technische Neuerungen bei Radio Ri
Seit Anfang Mai informiert Radio Ri seine Hörer und Hörerinnen umfassend und jederzeit über das aktuelle Tagesprogramm. Dynamisches RDS bringt Informationen wie Radiostation, Sendung, Moderator, Uhrzeit oder Titel- und Interpretenname des aktuellen Musikstücks auf das Radiodisplay. Somit kann beispielsweise mit einem Blick jederzeit abgelesen werden, wie der soeben bei Ri angespielte Song heisst.
Radio Ri empfängt man terrestrisch auf 91.8 MHz (Walensee), 99.4 MHz (Chur bis Sarganserland), 99.1 MHz (Werdenberg und Fürstentum Liechtenstein) oder 100.8 MHz (Unterrheintal). Dank dem neuen Live-Stream kann nun das aktuelle Ri-Programm auch per Computer online und ortsunabhängig empfangen werden. Egal ob zu Hause, irgendwo in der Schweiz oder im Ausland – per Internet bleibt man somit immer mit Radio Ri in Verbindung.

Mehr Infos unter: radio ri