suchen






Virtuell durch die Krise

Mag. Eva Meirer

Yungjin Oh

Verantwortlich für die pädagogische Leitung der formatio Privatschule zeigen sich Mag. Eva Meirer (Sekundarschule und Gymnasium) und Yungjin Oh (Primarschule und digitale Infrastruktur). Den beiden Leitungspersönlichkeiten ist es wichtig, innovative Bildung für eine Welt im digitalen Wandel anzubieten. Dabei setzen sie auf ein durchgängiges Konzept in allen drei Schulstufen und Innovation im Bereich der Schulentwicklung.

Die vier Schlagworte digital – plurilingual – persönlich – vernetzt machen die formatio Privatschule greifbar und zeigen, wie Lernen mit Blick auf die Zukunft der Kinder und Jugendlichen aussehen kann.

Seit März 2020 kann man zur Beschreibung der formatio  Privatschule ein neues Wort hinzufügen: krisensicher.

An der formatio Privatschule wird schon seit Jahren grosser Wert auf Digitalisierung gelegt. Primar- und Sekundarschule sind eine 1:1 iPad-Schule, im Oberstufengymnasium arbeiten die Jugendlichen im Unterricht mit ihren eigenen Laptops. Die Schulschliessung im März 2020 aufgrund der Covid19-Präventionsmassnahmen war auch für die formatio Privatschule völliges Neuland. Innerhalb von wenigen Stunden schaffte es die Schule aber, sich von einer digitalen in eine virtuelle zu wandeln – der Unterricht blieb an keinem einzigen Tag aus, die Lektionen fanden als Videokonferenzen und mit Hilfe verschiedener digitaler Apps statt.

Es hat sich gezeigt, dass selbst eine unvorhersehbare Krise zu meistern ist, wenn in die umfassende Bildung der Schülerinnen und Schüler investiert wird. Der Unterricht an der formatio Privatschule fokussiert auf die 21st Century Skills und bereitet damit optimal auf das Arbeitsleben der Zukunft vor. Wie wichtig hierbei auch Flexibilität ist, haben die letzten zwei Monate virtuellen Unterrichts gezeigt. Die formatio Privatschule hat diese Prüfung mit Bravour bestanden.

fotos: © christof gaggl

www.formatio.li