suchen
Denkmaltag auf Burg Gutenberg


Denkmaltag auf Burg Gutenberg


Vaduz (ots) - Der 28. Europa-Tag des Denkmals in Liechtenstein am 5. und 6. September 2020, steht ganz im Zeichen des 150. Geburtstags von Egon Rheinberger und findet unter dem Titel «Egon Rheinberger (1870-1936) - Leben und Werk auf Burg Gutenberg» in Balzers statt.

Das Amt für Kultur präsentiert in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Balzers am 5. und 6. September 2020, jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr, Leben und Werk von Egon Rheinberger (1870-1936), welcher die Burgruine 1905 erworben und nach eigenen Plänen wiederaufgebaut hat. Innert fünf Jahren schuf er dort ein Gesamtkunstwerk der Burgenromantik und ein Zeitdokument historisierender Denkmalpflege. Nach dem Wiederaufbau bewohnte der Künstler die Burg gemeinsam mit seiner Familie und eröffnete dort 1920 gar eine Gastwirtschaft. Er wirkte beim Wiederbaubau gleichermassen als Architekt, Archäologe, Künstler und Handwerker.

Unter Anwendung eines entsprechenden Schutzkonzepts betreffend Covid-19 werden Führungen in kleinen Gruppen durch die Burganlage und zur Archäologie sowie eine Ausstellung angeboten. Am Sonntagvormittag findet um 11 Uhr eine Denkmalpflege-Matinée mit der Lesung von Enkel Hansjörg Rheinberger zur Italienreise Egon Rheinbergers statt.

«Egon Rheinberger-Weg»

Zur offiziellen Eröffnung der Denkmaltage am Samstagvormittag um 9.30 Uhr ehrt die Gemeinde Balzers den Künstler mit der Einweihung eines eigenen Wegs. Der umtriebige Vaduzer Bildhauer und Architekten Rheinberger war Gründungsmitglied des Historischen Vereins, Mitglied der Naturschutzkommission, Vaduzer Gemeinderat, Landtagsabgeordneter, Richter sowie Mitbegründer und Vorstand des ersten liechtensteinischen Elektrizitätswerks. Der bisher namenlose Fussweg vom Gemeindezentrum mit Kirche und altem Gemeindehaus bis zum Burgweg heisst daher künftig «Egon Rheinberger-Weg». Der Weg am südöstlichen Burghügel führt zudem an den ehemaligen Grabungsfeldern vorbei, wo Rheinberger 1932 zehn Votiv-Bronzefiguren der jüngeren Eisenzeit entdeckte, welche heute als «Gutenberg-Figuren» bekannt sind.

Europäische Tage des Denkmals

Der Denkmaltag findet in Liechtenstein bereits zum 28. Mal statt. Er wird seit 1993 begangen und bietet jährlich die Möglichkeit Baudenkmäler und andere Kulturgüter zu besichtigen, die teilweise für die Öffentlichkeit gar nicht zugänglich sind. Die «European Heritage Days» stehen unter dem Patronat des Europarats und der Europäischen Kommission und wurden 1985 in Frankreich ins Leben gerufen. Dabei haben die zahlreichen Veranstaltungen in den rund 50 beteiligten Ländern den gemeinsamen Grundsatz, dass im übergreifenden internationalen kulturellen Dialog die Vielfalt und der Reichtum des gemeinsamen Erbes ins Bewusstsein gerufen und zugleich auch die zahlreichen nationalen und regionalen Eigenheiten in den Blickpunkt gerückt werden. Europaweit nehmen bis zu 20 Millionen Menschen am Anlass teil. Historische Kulturgüter, die vielfach nur wenig Beachtung finden, werden vorgestellt und deren Bedeutung bewusst gemacht. Damit wird auch das nötige Verständnis zu deren Erhaltung und letztlich auch für die Arbeit der Denkmalpflege geschaffen.

Factbox/Programm:

Samstag 5. September 2020

9.30 Uhr: Eröffnung Denkmaltage am Burgweg und Einweihung «Egon Rheinberger-Weg»
10, 11, 12, 13, 14, 15 und 16 Uhr: Burgführungen
11 und 15 Uhr: Führungen zur Archäologie

Sonntag 6. September 2020

10, 11, 12, 13, 14, 15 und 16 Uhr: Burgführungen
11 Uhr: Denkmalpflege-Matinée mit Lesung von Enkel Hansjörg Rheinberger zur Italien-Reise Egon Rheinbergers

Bewirtung im Rosengarten durch die Balzner Winzer Teilnehmerzahl jeweils beschränkt (bei grossem Andrang werden auch halbstündlich Führungen angeboten): Anmeldung bis 1. September: info.aku@llv.li oder +423 236 63 40




Quelle: Text/Fotos
Amt für Kultur Patrik Birrer, Leiter Denkmalpflege
Balzers, Burg Gutenberg ganz im Zeichen des Denkmaltags 2020
Amt für Kultur - Denkmalpflege