suchen
Gasversorgung senkt Preise – Kunden profitieren


Liechtensteinische Gasversorgung, Geschäftsleiter Michael Baumgärtner  / Foto: © Oliver Hartmann

Liechtensteinischen Gasversorgung (LGV)

Die Handelspreise für Erdgas und Erdöl haben sich seit Anfang Jahr deutlich reduziert und befinden sich aktuell weltweit auf einem tiefen Niveau. Die Liechtensteinische Gasversorgung (LGV) reagiert auf diese Entwicklung in Form von Preissenkungen für ihre über 4‘700 Gas-Kunden.

Preisanpassung rückwirkend zum 1. April 2020
«Wir haben uns entschieden, diese Einkaufsvorteile in Form von Preisanpassungen rückwirkend zum 1. April 2020 an unsere Gas-Kunden weiterzugeben», betont Michael Baumgärtner. Dies bedeutet sowohl für die Haushalts- als auch für die Gewerbe-Kunden eine Kostensenkung von 0.5 Rappen pro Kilowattstunde oder eine Ermässigung von ca. 16 bis 17 Prozent. Die Gas-Netzbenutzungspreise bleiben unverändert.
Baumgärtner verweist ausserdem auf die Unternehmenspolitik der LGV: «Unsere oberste Handlungsmaxime ist die Versorgungssicherheit unserer Kunden, die auch in dieser schwierigen Zeit stets vollumfänglich gewährleistet ist. Wir verstehen uns als langfristiger und verlässlicher Partner, der keine Spekulationsgeschäfte tätigt. Dementsprechend beschaffen wir einen Teil der in Liechtenstein benötigten Gasmenge über den Terminmarkt, was für Stabilität sorgt und die Preise auch bei ungünstigen Entwicklungen nicht allzu stark steigen lässt. Den anderen Teil kaufen wir am Spotmarkt, was eine Annäherung an die jeweils aktuellen Börsen- und Marktpreise gewährleistet.»

Biogas: Preissenkung nutzen für die Umwelt
Mit dieser markanten Preissenkung bietet sich eine optimale Gelegenheit, einen Beitrag an die Umwelt zu leisten, indem die Preissenkung zum Anlass genommen wird, auf einen 5%- oder 20%-Biogas-Anteil im Erdgas zu wechseln.

Weitere Informationen: www.lgv.li