suchen
Staatsfeiertag 2020: «zemma im klina fiira»
 

(v.l.n.r.) Tanja Cissé (Redaktionsleiterin Radio L / Medienkooperation), Natascha Marxer (Projektleiterin Staatsfeiertag 2020 Liechtenstein Marketing), Stefan Frommelt (Musiker / Bandkooperation), Michelle Kranz (Geschäftsführerin Liechtenstein Marketing), Vibeke Vögeli (Gastronomin und Vize-Präsidentin LHGV), Constantin Frommelt (Bergrettung / Verantwortlicher Krone auf Tuass)

Staatsfeiertag 2020: «zemma im klina fiira»

Der Staatsfeiertag präsentiert sich 2020 in einer alternativen Form. Kleine Feste im Familien- und Freundeskreis, anstatt Volksfest im Städtle und ein leuchtendes Liechtenstein am Abend, an Stelle eines Feuerwerks, sind dieses Jahr zentrale Bestandteile der Feierlichkeiten.

Vaduz – Das Jahr 2020 verläuft Corona-bedingt anders als geplant. Dass dies auch Auswirkungen auf den Staatsfeiertag in diesem Jahr haben wird, zeichnete sich bereits am 24. April ab, als die Regierung das Volksfest im Städtle in Vaduz und das Feuerwerk abgesagt und Liechtenstein Marketing mit der Ausarbeitung eines alternativen Konzeptes beauftragt hat. Um dem geltenden Abstandsgebot Rechnung zu tragen, steht das Feiern im kleinen Familien- und Freundeskreis im Zentrum der diesjährigen Staatsfeiertags-Feierlichkeiten.

«zemma» gilt weiter

«Mit dem Gedanken, dass der Staatsfeiertag dieses Jahr anders ist, müssen wir uns abfinden» hält Michelle Kranz, Geschäftsführerin von Liechtenstein Marketing zum Auftakt der heutigen Medienkonferenz fest. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, müsse dieses Jahr auf gewisse Traditionen verzichtet werden. Bekannte und beliebte Elemente seien aber bewusst ins neue Konzept aufgenommen worden, so Kranz weiter. Ein ebenfalls zentraler Bestandteil der Überlegungen sei die Solidarität mit dem lokalen Gewerbe, der Gastronomie oder auch den Künstlern des Landes. Passend dazu lautet das Motto des diesjährigen Staatsfeiertags «zemma im klina fiira».

Rosengarten anstatt Schlosswiese

Der Staatsakt, welcher normalerweise auf der Wiese vor Schloss Vaduz abgehalten wird, wird heuer in den Rosengarten verlegt und findet ohne Gäste statt. S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein und Landtagspräsident Albert Frick werden ihre Ansprachen in einem angepassten Setting halten. «Wir werden die Ansprachen wie gewohnt über den Landeskanal und über einen Live-Stream im Internet ausstrahlen», versichert Kranz. Allerdings werde die Anzahl Personen vor Ort gezielt auf ein Minimum reduziert.

Zuhause anstatt im Städtle

Aufgrund des immer noch geltenden Abstandsgebotes wird das Volksfest dieses Jahr im kleinen Rahmen zu Hause oder in Gastronomiebetrieben stattfinden. «Allerdings haben wir uns ein paar Elemente einfallen lassen, so dass alle den Tag mit einem gemeinsamen Staatsfeiertags-Gedanken verbinden können», verrät Natascha Marxer, Projektleiterin des Staatsfeiertags 2020.
Wer am Staatsfeiertag nicht selber kochen möchte, findet auf der Website staatsfeiertag.li sämtliche beteiligten Liechtensteiner Gastronomiebetriebe, welche am 15. August geöffnet haben. Diese haben sich etwas Besonderes einfallen lassen und bieten zum Beispiel spezielle Staatsfeiertag-Menüs, Take-Away oder Lieferservices an. «Hier haben wir bewusst an die zemma-Plattform angeknüpft, welche sich während dem Lockdown bewährt und an grosser Beliebtheit gewonnen hat», so Marxer weiter.

Liechtensteiner Künstler in die Wohnstuben

Die Plattform wurde weiterentwickelt und auf weitere Bereiche angewendet. So kann für den Staatsfeiertag neben kulinarischen Angeboten, auch die Unterhaltung dazu gebucht werden. Verschiedene Liechtensteiner Bands und Unterhaltungskünstler können ebenfalls über die Plattform gebucht werden. «Die Musiker treten dann beispielsweise in einer kleinen ‘Strassenkünstler-Formation’ für rund eine halbe Stunde im eigenen Garten oder in der Wohnstube auf», erklärt Marxer. Diese kleinen Privatkonzerte kosten je nach Formation zwischen 100 und 300 Franken und sind durch das Staatsfeiertagsbudget subventioniert.

Fahnen für die ganze Bevölkerung

Die Beflaggung der Häuser ist ein traditionelles Element des 15. Augusts und soll in diesem Jahr noch stärker sichtbar sein. Alle Bewohnerinnen und Bewohner werden die Möglichkeit erhalten, eine kleine Stofffahne bei ihrer Gemeinde abzuholen. Die Produktion findet derzeit in der Fahnenfabrik in Sevelen statt, welche dafür sorgen wird, dass bis zum Staatsfeiertag 30'000 regional produzierte Fahnen für die Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Liechtenstein wird leuchten

Seit dem ersten Staatsfeiertag im Jahr 1940 ist die Krone auf Tuass ein beliebter Bestandteil des 15. Augusts und wurde über die Jahre mit dem Fackelzug entlang des Fürstensteigs und den Höhenfeuern erweitert. Diese Tradition hat in den letzten Jahren einen wachsenden Zuspruch gefunden und wird auf dieses Jahr nochmals ausgebaut. «In enger Zusammenarbeit mit der Bergrettung werden wir dafür sorgen, dass man die Höhenfeuer dieses Jahr im ganzen Land sieht», so Kranz. Es sei geplant, sämtliche relevanten Gipfel des Landes zu beleuchten. «Auch das Malbun werden wir integrieren, da viele Einheimische, aber auch Gäste am Staatsfeiertag im Berggebiet ihren Ferienabschluss geniessen». Wer sich persönlich am Fackelzug entlang des Fürstensteigs beteiligen möchte, sollte sich unbedingt anmelden. Die Informationen dazu sind ebenfalls auf staatsfeiertag.li aufgeschaltet.
Darüber hinaus werde als Zeichen der Verbundenheit in jeder Gemeinde auch je ein Gebäude in den Landesfarben beleuchtet. «Wir wollen dafür sorgen, dass wir – auch wenn wir dieses ja dezentral feiern – alle ein bisschen ‘Staatsfeiertag-Feeling’ nach Hause bekommen», so Kranz.

Staatsfeiertag über den Äther und am Bildschirm

Um die alternative Umsetzung des diesjährigen Staatsfeiertags mit all seinen Facetten in sämtliche Haushalte zu bringen, wird Radio L am 15. August während des ganzen Tages ein Sonderprogramm senden. Von 16.30 Uhr bis 22.15 Uhr ist zudem eine abgestimmte Radio- und TV-Produktion über den Landeskanal geplant, welche zusätzliche Einblick in den Staatsfeiertags-Feierlichkeiten gewährleistet.

Alle Informationen zum Staatsfeiertag 2020 im Überblick

Auf staatsfeiertag.li sind ab heute sämtliche Informationen rund um den Staatsfeiertag 2020 online aufgeschaltet. In der Woche vom 15. August erhält jeder Haushalt ein Info-Paket in Form eines kleinen «Staatsfeiertags-Gruss» nach Hause. Dieser beinhaltet den Tagesüberblick, einen Gutschein für die kostenlosen Fähnchen sowie weitere Informationen zum Staatsfeiertag.


Text/Fotos: © Liechtenstein Marketing Nicole Thöny, Mediensprecherin Liechtenstein Marketing