suchen



Auto-News

Der Lamborghini Sián FKP 37

Der Zeit voraus

Vorhang auf für den Sián FKP 37: den ersten superkondensator-basierten V12-Hybrid von Automobili Lamborghini. Leistung, Schönheit und der mit einem E-Turbo gekoppelte V12-Kultmotor erwecken dieses technologisch einzigartige Schmuckstück der Ingenieurskunst mit unverkennbarer Lamborghini DNA zum Leben. Sián steht für Blitz im Bologneser Dialekt, ein Name, der verschiedene Fahrzeugaspekte unterstreicht. Seine Höchstgeschwindigkeit von über 350 km/h, seine unbändige Schönheit, die enge Verbunden- heit mit der Region rund um Bologna, seine bahnbrechende Ankunft in der Welt der Supersportwagen.

Start. Und hinein in den Gefühlsrausch. Denn Elektrifizierung bedeutet nicht, keine Aufmerksamkeit zu erregen. Der aufregendste Sound auf der Strasse ist und bleibt der eines Lamborghini-Motors und der neue Sián FKP 37 denkt nicht daran, mit diesem Mythos zu brechen.
Der legendäre V12 liefert 785 CV, die höchste je von einem Lamborghini-Motor erzielte Leistung. Hinzu kommt ein 48-V-Elektromotor unmittelbar am Auslass des Getriebegehäuses für eine direkte, verbesserte Performance beim Beschleunigen und Schalten.
Und eine absolute Weltneuheit: Bei keinem anderen Mild Hybrid ist der Elektromotor direkt mit den Rädern verbunden. Das Drehmoment von 720 Nm sorgt darüber hinaus für ein unvergleichliches Beschleunigungsgefühl: Das ist mehr als Fahrspass, das ist grenzenlose Emotion.

foto: © Lean Design GmbH / wearelean.com

Ford Mustang Mach-E
Ungezähmt. Elektrisch.

Seit 55 Jahren elektrisiert der Ford Mustang seine Fans rund um den Globus. Nun ist das berühmte «Pony-Car» bereit für die elektrifizierte Zukunft: Mit dem neuen Ford Mustang Mach-E präsentiert der Konzern erstmals eine rein elektrisch angetriebene Modellvariante im Crossover-Stil.
Sie ist von der gleichen Sehnsucht nach Freiheit, Fortschritt und herausragenden Fahrleistungen geprägt wie der legendäre Sportwagen, der 1964 auf den Markt kam. Der 4,71 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,60 Meter hohe Ford Mustang Mach-E transformiert diese Ideale auf eine neue Ebene und vereint sie mit einem grösseren Platzangebot für die gestiegenen Ansprüche der Kunden. Die Markteinführung in der Schweiz ist für Ende 2020 geplant.
«Auf der allerersten Auto Show in Detroit hatte Henry Ford einst verkündet, dass er an etwas arbeitet, das einschlagen würde wie der Blitz – damals war es das Model T», so Bill Ford, Aufsichtsratsvorsitzender der Ford Motor Company und Urenkel des Automobil-Pioniers. «Heute stellen wir ein Fahrzeug vor, das erneut wie ein Blitz einschlagen wird: den neuen, rein elektrisch angetriebenen Mustang Mach-E. Er ist schnell, er macht Spass und er verkörpert erneut ein besonderes Gefühl der Freiheit für eine neue Generation von Mustang-Käufern.»

fotos: © FORD