suchen

WIGA 2005

Servierte Gaumenfreuden
von Gastronomen der Extraklasse

Das WIGA-Restaurant stand 2005 wieder unter der Leitung von Marcel Senn, Rest. Rössli in Werdenberg und Urs Kremmel, Hotel Zollhaus in Gams.

Diese Erfolgs-Gastronomen sind bereits das 5. Jahr die Gastgeber im WIGA-Festzelt und bieten täglich gluschtiges aus der WIGA-Küche, coole Drinks an der WIGA-Bar sowie musikalische Abend-Unterhaltung mit attraktivem Rahmenprogramm. «Gab es in früherer Zeit Servela und Bratwurst, so hat man im Laufe der Zeit die Küche nach den Bedürfnissen der Gäste und Besucher angepasst und zur gutbürgerlichen Küche emporgehoben», so die Gastronomen aus Werdenberg & Gams.

Marcel Senn, der angefragt wurde, ob er dieses Geschäft machen würde, dachte damals, dass diese Sache bestimmt eine bis zwei Schuhnummern zu gross sei und kontaktierte seinen besten Kollegen Urs Kremmel, welcher dieser Idee sofort Positives entnahm. Das war dann auch schon der Start dieser Zusammenarbeit.

Wie schafft man den ganzen Ablauf
und behält trotzdem die hohe Qualität auf Top Level?

Mit guter Vorbereitung und gewissen Spielregeln, welche eingehalten werden müssen, geht das Ganze bereits bei der Organisation los. Wenn man extern arbeitet, darf man grundsätzlich nichts vergessen. Die hygienischen Aspekte sowie die Infrastruktur, soweit sie zum Organisieren sind, müssen auch wirklich zum Verhältnis des Angebotes stimmen und funktionieren.

Welche Aufgaben teilt Ihr Euch bei der WIGA?

Die Planung und der Ablauf werden immer gemeinsam besprochen, die Küche und Administration macht Marcel Senn und den Aufbau plus Frontbereich macht Urs Kremmel, somit haben wir als Partner und mit der gesamten WIGA-Leitung/-Organisation eine sensationelle Zusammenarbeit.

WIGA
www.wiga-messe.ch




text + fotos: © exclusiv