suchen

 

WIGA 2011

Kulinarische Köstlichkeiten

Sämi, Hans und Martha sind sich einig: «Vom ersten bis zum letzten Tag war die WIGA eine wunderbare Zeit.»

Samuel Schmitter «Sämi», Vroni Schmitter, Ruth Roduner, Hans Gantenbein

Hans Gantenbein: «Ich habe an der WIGA 2011 eine tolle Woche erlebt, die Zusammenarbeit in der Weinstube und mit unserer Nachbarin Martha Bühler und ihrem Team war wunderbar, eine gute Kollegialschaft hat sich entwickelt und das hat mich  sehr gefreut.» Sämi Schmitter: «Das kleine Quäntchen Risiko hat sich gelohnt, ich bin ein verhinderter Bauermalereimaler und ein grosser Liebhaber der Appenzeller- und Toggenburgerkunst. Das Ambiente der Weinstube war  mir, wie man so schön sagt, auf den Leib geschrieben und es ist einfach ein Glücksgefühl, wenn du mit etwas das du machst den Nerv der allgemeinheit triffst. Allen Freunden und Besuchern der Weinstube gilt unser Dank!»

(v.l.) Veronika Liehtensteinklamm Salzburg, Martha Bühler und Caroli

Martha Bühler: «Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Ich dachte immer, die Schweizer mögen nicht so gerne Knöpfle, aber die lieben sie noch mehr als die Liechtensteiner (lacht). Ich hatte Aussteller-Kollegen, die jeden Tag Martha's Käsknöpfle assen und das ist doch ein wunderbares Kompliment. Wir wurden vom grossen Andrang überrascht und so waren wir zu manchen Zeiten etwas unterbesetzt, aber Liza-Maria, meine Tochter sprang ein und mit meinem tollen Team  schafften wir auch die grössten Knöpfle- Bestellungen. Schöne WIGA, wunderbare Tage, allen meinen grossen Dank, wir kommen wieder ...» 

fotos + text: © exclusiv