suchen

WIGA 2011

Positive Bilanz

Sympathisch, attraktive Gemeinschaftsstände.

Auf den Rundgängen durch die Ausstellung und in vielen Gesprächen, die ich mit Ausstellerkolleginnen und Kollegen geführt habe, wurde mir durchwegs bewusst, wie viel Kraft jeder Einzelne in diese Ausstellung steckt. Ich hatte viele schöne und gute Begegnungen, konnte Kontakte pflegen und mich mit Kunden unterhalten. Die Harmonie zwischen den Ausstellern und das schöne Klima, welches wir hier erleben dürfen vom ersten Tag des Aufbaus bis zum Aufräumen der letzten Zeltteile machen diese Tage hier am Werdenbergersee zu etwas ganz besonderem.

Im Mittelpunkt der WIGA stehen die über 200 Messestände, die zum grossen Teil von       regionalen Gewerbevereinen organisiert werden. Gemeinschaftsstände wie der Buchser, Wartauer, Gamser, Grabser, Seveler oder der Stand aus der Region Toggenburg, die zum ersten Mal gemeinsam an der WIGA vertreten waren, machen den besonderen Charme der WIGA aus. Der Wettbewerb untereinander sorgt bestimmt auch für eine stete Steigerung in Sachen Qualität und Kreativität.  

WIGA-Verwaltungsrat
Werner Marty

Hans Eggenberger: «WIGA-Zyt isch diie schönschti Zyt»

fotos + text: © exclusiv