suchen
Korallenpulver mehr als nur ein Calciumpräparat


Korallenpulver
mehr als nur ein
Calciumpräparat

Die Verwendung der Koralle zur
Nahrungsergänzung ist vor allem
im japanischen und asiatischen Raum Jahrtausende alt.

Die wunderschönen über dem Meeresboden gelegenen Korallenformationen werden von einem Meertier, dem Korallenpolyp erzeugt, der durch die Verdauung von ionischen (im Wasser gelösten) Meeresmineralien das Korallenskelett erzeugt. Über siebzig verschiedene Mineralstof-fe und Spurenelemente stehen in permanenter Wechselwirkung zueinander und werden zum Aufbau der Korallenstruktur benötigt.

Die für die Verarbeitung gewonnenen Korallenbruchstücke enthalten deshalb  organische, also verdaute und wieder eingebaute Meeresmineralstoffe, die dadurch für den menschlichen Organis-mus besonders gut resorbierbar sind. Korallenpulver enthält das volle Spektrum an ionischen und organischen Mineralstoffen, die sich gegenseitig unterstützen. Korallenpulver ist deshalb nicht nur eine Calciumquelle, sondern eine vollständige natürliche Quelle für alle lebensnotwendigen Mineralstoffe und Spurenelemente. Korallenpulver ist 100 Prozent naturbelassen, vollkommen       geschmacksneutral und neutralisiert Säuren im Mund und im Stoffwechsel. Zur Herstellung des Korallenpulvers   werden ausschliesslich Korallenbruchstücke verwendet, die durch natürliche Erosion abgelöst wurden. Die Urkoralle bleibt vollkommen unberührt.
Täglich sollten ca. 2.4 g pur oder mit Flüssigkeit eingenommen werden. Der menschliche Körper wird so mit 800 mg organischem Calcium versorgt, was    100 Prozent der täglich empfohlenen Dosierung für einen gesunden Erwachsenen entspricht.

fotos: jürg bötschi + text: © exclusiv