suchen
Süsses Weihnachtsgebäck für die Festtage

Süsses Weihnachtsgebäck
für die Festtage

Anisbrötli – Aniskräbeli

    Zutaten:
    3 Eier
    300 g Puderzucker
    1 Esslöffel Kirsch
    oder Zitronensaft
    1 Prise Salz
    1 gehäufter
    Teelöffel Anis
    400 g Mehl

Zubereitung:
Eier und Puderzucker zu einer Crème schlagen, Anis, Kirsch oder Zitronensaft und Salz zugeben. Das gesiebte Mehl darunterarbeiten. Der Teig soll so fest sein, dass man ihn mühelos zu einer Kugel formen kann. Über Nacht kühl stellen. Am nächsten Morgen Teig von Hand sorgfältig in die Form arbeiten oder ausstechen. Die Anisbrötchen auf ein mit Butter bestrichenes Blech legen und bei Küchentemperatur 24 Std. trocknen lassen. Die Anisbrötli bei 160°C etwa 15 Minuten vorsichtig backen. Sie dürfen keine Farbe annehmen. Nach dem Backen ist dieses Gebäck hart. Damit es weich und zart wird, muss man die Brötchen 3-4 Tage offen in der Luft stehen lassen. Dann in eine Blechdose versorgen und erst nach 2-3 Wochen geniessen.

Zimtsterne

    Zutaten:
    2 Eiweiss
    200 g Zucker
    1 TL Zitronensaft
    je 175 g gemahlene
    Haselnusskerne
    und Mandeln
    2 gestrichene
    Teelöffel Zimt

Zubereitung:

Eiweiss mit Handrührgerät schnittfest schlagen, dann den Zucker dazu geben und weiter schlagen, bis die Masse glänzt und Spitzen schlägt. Zum Schluss den Zitronensaft unterrühren. Gut 2 Esslöffel von der Eischnee-Masse abnehmen und beiseite stellen. Haselnüsse, Mandeln und Zimt mischen. ¾ davon unter den restlichen Eischnee heben, den Rest unterrühren bis ein fester, formbarer Teig entsteht. Zugedeckt 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Aus dem 5 bis 7 mm dick ausgerollten Teig Plätzchen ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen. Plätzchen mit der restlichen Eiweissmasse bestreichen, im Ofen auf der zweiten Schiene von unten 10 bis 12 Min. backen.

Vanille-Kipferl

Zutaten:
    200 g Mehl
    200 g Puderzucker
    150 g geschälte,
    gemahlene
    Mandeln
    200 g Butter
    1 Ei, 1 Eigelb
    Mark einer
    Vanilleschote,
    1 Tasse feiner
    Streuzucker,
    Puderzucker
    zum Bestreuen

Zubereitung:
Mehl, Butter, Zucker, Mandeln und Eier mit leicht bemehlten Händen zum Teig verkneten, eine Rolle formen und diese eine Stunde kalt stellen. Vanillemark mit dem Streuzucker vermischen. Anschliessend vom Teig kleine Stücke abnehmen und daraus Halbmonde ( Kipferl) formen.
Im vorgeheizten Backofen hellgelb backen. Backzeit: 10-15 Min., Temperatur: 180º
Die noch heissen Vanillekipferl in der Zucker-Vanillezucker-Mischung wenden und danach mit Puderzucker beschneien. Vanillekipferl dürfen an Weihnachten einfach nicht fehlen, sie sind eines der beliebtesten Plätzchensorte.

REZEPTE
fotos + texte: © exclusiv