suchen
Fabian Cancellara triumphiert auf ganzer Linie



Liechtenstein

Fabian Cancellara triumphiert auf ganzer Linie

Sommerwetter, gute Stimmung und begeisterte Zuschauer prägten den Auftakt zur Tour de Suisse.

Zehn Monate nach seinem Olympiasieg im Zeitfahren gewann Fabian Cancellara überlegen die erste Etappe der Tour de Suisse im Einzelzeitfahren über 7,8 km von Mauren nach Ruggell. Um 19 Sekunden verwies er den tschechischen Gesamtsieger des Vorjahres, Roman Kreuziger auf den zweiten Platz. Das Teilstück mit Start und Ziel in Davos endete mit einem Massenspurt, der Österreicher Bernhard Eisel setzte sich vor Gerald Ciolek und Oscar Freire durch. Auch nach der 3. Etappe und dem Spurtsieg von Mark Cavendish blieb Fabian Cancellara Leader der Schweizer Rundfahrt. Nach der 4. Etappe musste Fabian Cancellara sein Leadertrikot an den Slowenen Tadej Valjavec abgeben. Sieger der 5. Etappe wurde der Thurgauer Michael Albasini. Sieger der 6. Etappe von Oberriet nach Bad Zurzach war Mark Cavendish. Kim Kirchen gewann die von Regen und Wind erschwerte 7. Etappe von Bad Zurzach nach Vallorbe vor Roman Kreuziger. Fabian Cancellara liess sich in der 8. und zugleich zweitletzten Etappe von Le Sentier nach Crans-Montana in der Schlusssteigung nicht abschütteln. Der Berner behauptete sich nur zwei Sekun-den hinter dem deutschen Tagessieger Tony Martin als Etappendritter. Mit überlegenem Erfolg geriet für Fabian Cancellara das Heimspiel in Bern am Schlusstag der Tour de Suisse zur Triumphfahrt. Er gewann die letzte Etappe und somit endete die Tour de Suisse  2009, wie sie in Liechtenstein begonnen hatte: Mit einem umjubelten Fabian Cancellara, der das Trikot des Schweizer Meisters im Zeitfahren gegen das gelbe Leadertrikot tauschte.‬      

fotos + text: © exclusiv

Rang 1
Cancellara Fabian
Zeit 09’21’’85

Rang 2
Kreuziger Roman
Zeit 09’40’’28

Rang 3
Klöden Andreas
Zeit 09’43’’78

Rang 4
Hincapie George
Zeit 09’45’’63